Federgabeln im Test

Testbericht: Fox 36 Factory Grip2

Foto: Dennis Stratmann Federgabeltest: Fox 36 Factory Grip2
Fox spielt mit der 36er-Grip2 wieder mal auf Top-Niveau und hängt die Konkurrenten in Sachen Performance ab.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testsieger Testurteil überragend
Loading  

Wer im Gabelsegment keine Kompromisse eingehen will, fährt Fox. Das beweisen die Amis auch in diesem Test. Mit neuer Grip2- Dämpfung ist die Gabel aber schon eher für Profis gedacht. Selbst unsere Tester waren mit den vielfältigen Einstellungen von Lowund Highspeed in Druck- und Zugstufe(!) manchmal etwas überfordert.

Foto: Dennis Stratmann Federgabeltest: Fox 36 Factory Grip2

Zu viel des Guten? Fox bietet mit der Grip2- Dämpferkartusche zwei Druck- und Zugstufenverstellungen, damit diese auf schnelle und langsame Schläge einstellbar ist.

Aber: Dreht man die, zum Teil mit (zu) vielen Rasterungen versehenen, Verstellknöpfe auf die mittlere Einstellung, geht mit der 36er Factory Grip2 schon die Post ab. In jeder noch so prekären Situation hält die Gabel Bodenkontakt. Wer mehr will, kann die mannigfaltigen Tuningmöglichkeiten, zu denen auch Volumen-Spacer gehören, nutzen. Wer es etwas unkomplizierter mag, sollte dennoch zur simpleren 36 Fit4 greifen.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des

Preis: 1399 Euro
Gewicht: 2086 g
Federweg getestet: 160 mm
Laufraddimensionen: 27,5", 29"
Getestete Laufraddimension: 29"
Einbauhöhe: 565 mm
Achse: 15 x 100 o. 110 mm
Standrohr: 36 mm
Bremsaufnahme: Postmount 180
Max. Discgröße: 203 mm

Fox 36 Factory Grip2 - Bewertung

Fazit

Fox spielt mit der 36er-Grip2 wieder mal auf Top-Niveau und hängt die Konkurrenten in Sachen Performance ab.

18.01.2019
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2019