Federgabeln im Test

Testbericht: Suntour SF9-Durolux TAD

Foto: Benjamin Hahn Suntour SF9-Durolux TAD
Die günstigste Gabel überrascht mit ihrer top Federperformance. Schlechte Seilzugklemmung, pfriemelige Steckachse und Kunststoffknöpfe lassen jedoch etwas an der Hochwertigkeit zweifeln.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Technik:
Links: Luft, Remote Travel Adjust. Rechts: Variable Valve Control. Achse: 20 QR. Schaft: 1 1/8“. Bremsenmontage: PM 6“

Kennlinie:
Komfortabler Kurvenbeginn mit stetigem Anstieg für ­harte Schläge

Technische Daten des Test: Suntour SF9-Durolux TAD

Preis: 419 Euro
Federweg getestet: 120 – 160 mm
Einbauhöhe: 550 mm
Max. Discgröße: 210 mm

¹ Prozentangaben entsprechen den Anteilen am Gesamtergebnis ² inklusive Steckachse ³ inklusive Remote-Hebel

Fazit

Die günstigste Gabel überrascht mit ihrer top Federperformance. Schlechte Seilzugklemmung, pfriemelige Steckachse und Kunststoffknöpfe lassen jedoch etwas an der Hochwertigkeit zweifeln.

19.01.2010
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010