Federgabeln im Test

Testbericht: Magura Thor

Foto: Benjamin Hahn Magura Thor
Doppelte Gabelbrücke („Double Arch“) und 20-mm-Achse sorgen für höchste Steifigkeit. Kein Leichtgewicht, aber dank der stimmigen Federperformance eine sehr gute Gabel für anspruchsvolles Gelände.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Technik:
Links: Luft, Flightcontrol Remote, Gummiring. Rechts: Albert Select+, Rebound. Achse: 20 QR. Schaft: 1 1/8“. Bremsenmontage: PM 7“

Kennlinie:
Sehr flacher Kennlinienbeginn wird durch Druckstufe etwas ausgeglichen

Technische Daten des Test: Magura Thor

Preis: 869 Euro
Federweg getestet: 100 - 140 mm
Einbauhöhe: 520 mm
Max. Discgröße: 210 mm

¹ Prozentangaben entsprechen den Anteilen am Gesamtergebnis 4 inklusive Steckachse und Remote-Hebel

Fazit

Doppelte Gabelbrücke („Double Arch“) und 20-mm-Achse sorgen für höchste Steifigkeit. Kein Leichtgewicht, aber dank der stimmigen Federperformance eine sehr gute Gabel für anspruchsvolles Gelände.

19.01.2010
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010