Fahrtechnik: Besser und sicherer bremsen

Foto: Benjamin Hahn Fotografie

Fotostrecke

Voll in die Bremse: Wir zeigen, wie Sie mit ihrem MOUNTAINBIKE sicher und stark Verzögern können. Auch auf losem Untergrund.

Voll mit einem MTB zu verzögern erfordert Mut. Denn: Ein stakres Bremsmanöver erfordert Bikekontrolle und eine ausgefeilte Bremstechnik. Immerhin sind die Zeiten vorbei, in denen man einen Bremspunkt extrem früh setzen musste. Dank starker Scheibenbremsen sind die Reibwerte am Bike hervorragend. Auch die Bedienung der neuen Bremsen ist einfacher denn je: Die neuen Stopper sind allesamt "Ein-Finger-Bremsen". Während früher noch zwei Finger am Bremshebel nötig waren, erledigt das nun der Zeigefinger. Das verbessert die Bikekontrolle, weil der Lenker nun fester umklammert werden kann und das Rad mehr in der Gewalt des Fahrers liegt.

Doch so viel Bremspower wie sie moderne Scheibenbremsen bieten will dosiert sein.

Wir zeigen in wenigen einfachen Schritten, wie sie ihr Bikehandling verbessern und wie sie auch auf kniffligen Untergrund - zum Beispiel Schotter - sicher und stark in die Bremse steigen können.

25.01.2019
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE