Themenspecial
E-Mountainbike Light
Trek

Trek E-Caliber: Light-E-MTB mit spektakulärem Hinterbau

XC-Fully wird zum Light-E-MTB Trek E-Caliber mit Fazua Antrieb (2021)

Cross-Country und E-MTB – passt das zusammen? Wenn es nach Trek geht, ja! Wir haben erste Infos zum brandneuen Trek E-Caliber, das auf das heiß diskutierte Supercaliber im Cross-Country-Bereich folgt.

Kurz & knapp: Trek E-Caliber (2021)

  • Light E-MTB mit 120mm-Hub vorne und dank speziellem Iso-Strut-Dämpfer hinten 60mm
  • Fazua Antrieb mit max. 55nm Unterstützung und einer Reichweite bis zu 70km
  • Gesamter Motor entnehmbar (2,8kg einsparbar)
  • Gewicht: Ab 15,8 kg
  • Preise: 6799-12999 Euro

Die US-Marke aus Wisconsin sorgte im letzten Jahr mit dem XC-Bike Supercaliber für Furore, bei dem ein zusammen mit Fox entwickelter Dämpfer spektakulär ins Oberrohr integriert ist. Dieses Technik-Wunderwerk setzen die Amis nun unter Strom und verwandeln es in ein E-MTB – mit deutscher Technik!

Trek
Optik-Leckerbissen: Der „Isostrut“-Dämpfer ist komplett ins Oberrohr integriert.

Im Inneren des neuen E-Calibers werkelt Fazuas Evation-Motor, der eher ein sanfter Unterstützungs-Rückenwind und kein brutaler Anschieber à la Bosch & Co ist. Das unterstreichen auch die Eckdaten des Münchener Aggregats: 55 Nm Drehmoment, 250 Wh Akkuleistung, nur 2,8 Kilo Systemgewicht. Der Clou bei Fazua: Akku samt Motor lassen sich komplett entnehmen, sodass das E-Trek im Handumdrehen zum XC-Bike ohne Motor wird. Das E-Caliber erhält neben Motor auch andere Updates: Statt 100 stehen vorne nun 120 mm Hub parat, hinten bleibt es bei 60 mm. Der Lenkwinkel flacht auf 67,5° ab, der Reach wächst um 15 mm in allen Rahmengrößen. So soll das ungewöhnliche E-MTB mit Cross-Country-Wurzeln nochmals Trail-tauglicher sein, ohne an Agilität und Wendigkeit einzubüßen.

E-MTB goes Cross-Country

Es stehen fünf Modelle ab 6499 Euro in je vier Farbvarianten bereit. Während das Einstiegsmodell mit soliden Parts auf Shimano-XT Niveau auskommt, besticht das Topmodell 9.9 XX1 AXS mit HighendParts, wiegt dabei nur 15,8 Kilo.

Trek
Schaltzentrale Die Fernbedienung zeigt den Akkustand und wechselt auf Knopfdruck zwischen den Fahrmodi „Breeze“, „River“ und „Rocket“.

Noch mehr E-MTB-Neuheiten

News
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Light-E-MTBs
Test
Einzeltest Orbea Rise M10
Test
MB-E-MTB Duell 2021
Test
News
Mehr anzeigen