Teil des
em-0817-merida-e-one-sixty-900-e-axel-brunst (jpg) Axel Brunst

E-Mountainbike im Test

Testbericht: Merida E-One-Sixty 900 E (Modelljahr 2017)

Merida baut mit dem Merida E-One-Sixty 900 E ein E-MTB fürs ganz Grobe. Fette Maxxis-Reifen, potentes Fahrwerk und brutale Bremsen machen es zum sichersten E-Enduro im Test. Dazu kommt der neue, leichte und dynamische Shimano-Motor. So sichert sich das Merida E-One-Sixty 900 E hauchdünn den Testsieg!

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
em-0817-e-enduros-teaser-axel-brunst (jpg)
Test: 6 E-Enduros im Test (2017)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 12 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

 Sicheres Handling

 Top Ausstattung

 Geringes Gewicht

 Sehr guter Kletterer

Testurteil

Testsieger-Logo: Testsieger
Testsieger-Logo: Testurteil überragend

Merida setzte bei der Entwicklung seiner neuen E-MTBs auf den Shimano-Steps-E8000-Motor. Aus guten Gründen, denn der neue E-Motor ist nicht nur leicht, sondern erlaubt auch moderne Geometrien, ohne dabei alles auf den Kopf stellen zu müssen wie am Cannondale Moterra LT 1 mit voluminöserem Bosch-Motor.

Das Merida E-One-Sixty 900 E ist das leichteste E-Mountainbike im Test, kostet 5500 Euro und ist zudem eines der am besten ausgestatteten. Fox-36-Factory-Gabel, Fox-Float-X2-Dämpfer mit Piggy Bag, elektronische Shimano-XT-Di2-Schaltung, Shimano-Saint-Bremsen, fette Maxxis-Schlappen und breite DTSwiss-Laufräder usw. Was will man als E-Enduro-Fahrer mehr?

em-0817-merida-e-one-sixty-900-e-detail-01-axel-brunst (jpg)
Axel Brunst
Merida setzt auf einen Fox-Dämpfer mit Piggy Bag, der dem Hinterbau maximale Performance verleiht.

Im Grunde nur eins: 100 Prozent Fahrspaß. Und genau hier spaltete das Merida E-One-Sixty 900 E, das, wie der Name verrät, 160 mm Federweg bietet, die Meinungen der Tester. Denn Fahrspaß ist nicht immer gleich Fahrsicherheit.

Bei Letzterer ist das Merida E-One-Sixty 900 E ohne Frage die Nummer eins in diesem Test. Mit sehr hoher, agiler Front lässt sich das Merida E-One-Sixty 900 E über noch so grobes Gelände treffsicher manövrieren. Stoisch rollen die dicken Reifen über alles hinweg.

em-0817-merida-e-one-sixty-900-e-detail-02-axel-brunst (jpg)
Axel Brunst
Kurz, kürzer, am kürzesten – der Stummelvorbau am Merida E-One-Sixty 900 E sorgt für ein agiles und direktes Handling.

Das Fahrwerk des E-MTBs frisst indes heißhungrig Brocken und Bröckchen auf. Auch bergauf ist das Merida E-One-Sixty 900 E sicher und zielstrebig. Doch im direkten Vergleich beim E-Enduro-Test bietet das Cannondale Moterra LT 1 (auch wegen der schmalen Reifen) mehr Esprit auf dem Trail.

Shimano- oder Bosch-Motor? Aktuell eine Philosophie-Frage. In einigen Punkten hat Shimano gerade leicht die Nase vorn. Der Motor ist leichter, in mittlerer Stufe dynamischer, und ab 25 km/h ist kein Widerstand spürbar.

Technische Daten

Preis 5499 Euro
Gesamtgewicht 21,7 kg
Federgabel (Gewicht) 2619 g
Gewicht Laufräder 4880 g
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen S, M, L
Getestete Rahmenhöhe L
Rahmenmaterial Aluminium
Motor Shimano Steps E8000
Akku 500 Wh Li-Ion (36 V/14 Ah)
Federgabel Fox Factory 36 Float
Federweg getestet 160 mm
Federbein Fox Float X2
Federweg getestet 155 mm
Gänge und Übersetzung 1 x 11: 34 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk Shimano XT Di2
Schalthebel Shimano XT Di2
Bremse Shimano Saint
Bremsen-Disc vorne 203 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth (Vario, 150 mm)
Vorbau Merida Expert 45 mm
Lenker Merida Expert 760 mm
Naben DT Swiss XM1501 Spline One, 40 mm
Laufradgröße 27,5+
Reifen Maxxis DHR 2 27,5+ x 2,8"
Gewichtsverteilung 47,5 % am Vorderrad/52,5 % am Hinterrad
Höhe des Schwerpunktes 521 mm
Testurteil Überragend (226 Punkte)

Geometrie

em-0817-merida-e-one-sixty-900-e-geometrie-e-mountainbike (jpg)
E-MOUNTAINBIKE
E-MOUNTAINBIKE Merida E-One-Sixty 900 E Geometrie

Reichweite und Motorleistung

em-0817-merida-e-one-sixty-900-e-messwerte-e-mountainbike (jpg)
E-MOUNTAINBIKE
E-MOUNTAINBIKE Merida E-One-Sixty 900 E Messwerte

Einsatzbereich und Sitzposition

em-0817-merida-e-one-sixty-900-e-charakter-e-mountainbike (jpg)
E-MOUNTAINBIKE
E-MOUNTAINBIKE Merida E-One-Sixty 900 E Charakter

Merida E-One-Sixty 900 E (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

em-0817-e-enduros-teaser-axel-brunst (jpg)
Test

Fazit

Merida baut mit dem Merida E-One-Sixty 900 E ein E-MTB fürs ganz Grobe. Fette Maxxis-Reifen, potentes Fahrwerk und brutale Bremsen machen es zum sichersten E-Enduro im Test. Dazu kommt der neue, leichte und dynamische Shimano-Motor. So sichert sich das Merida E-One-Sixty 900 E hauchdünn den Testsieg!

Zur Startseite
E-MTB Test mb-0519-e-mtb-test-conway-ems-powertube-829 (jpg) Testbericht: Conway eMS Powertube 829 (Modelljahr 2019) E-Mountainbike im Test