Testbericht: KTM Macina Race 294 (Modelljahr 2019)

mb-0519-e-mtb-test-ktm-macina-race-294 (jpg)
Foto: Björn Hänssler

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
Test: Sieben E-Hardtails (2019)
Sie erhalten den kompletten Artikel (12 Seiten) als PDF
Testsieger-Logo: Testurteil gut

Bekannt ist KTM eigentlich für PS-starke Zweiräder. Zwar gehört die Fahrrad-Abteilung nicht direkt zum KTM-Konzern, ist mittlerweile aber auch fast ausschließlich motorisiert unterwegs – wenn auch mit Strom statt Benzin. Das Macina Race gibt es als 29"- sowie 27,5"-Hardtail. Wir durften das 29er mit Bosch-Motor und integriertem Akku testen. Dass das KTM das kleinste Bike im Test ist, spürt man sofort. Wendig geht es um Kurven, und das KTM lädt zum Trail-Spaß ein. Leider limitiert hier die Gabel mit nur 100 mm Hub und einer minderwertigen Stahlfeder.

Auch die Reifenwahl ist fürs Gelände nur bedingt geeignet, ebenso wenig sind es die schwachen Bremsen. Umso besser, dass KTM das Macina mit der Möglichkeit für Ständer-, Gepäck- und Schutzblechmontage ausstattet. Im Alltagseinsatz dürfte sich das Bike mit starkem Bosch-Motor deutlich wohler fühlen. Zumindest dann, wenn der Fahrer eine sportliche Sitzposition bevorzugt. Top: sehr günstiger Preis.

Technische Daten

Preis

2899 Euro

Gewicht

22,7 kg

Rahmenhöhen

43, 48, 53 cm

Rahmenmaterial

Alu

Motor

Bosch Performance Line CX

Akku

Bosch, 500 Wh, 36 V

Federgabel

SR Suntour XCR 32 Coil

Federweg getestet

100 mm

Schaltung

1 x 10 Gänge, Shimano- Deore-Schaltwerk, -hebel

Bremse

Scheibenbremse Shimano MT 200

Bremsen-Disc vorne

180 mm

Bremsen-Disc hinten

180 mm

Laufräder

Shimano Deore/Ambrosio

Reifen

Schwalbe Smart Sam Perfor- mance 29 x 2,25"

Sonstiges

2 x Flaschenhalter, Gepäckträger und Ständer möglich

Testurteil

Gut (184 Punkte)

Charakter

mb-0519-e-hardtail-test-grafik-ktm (jpg)
Redaktion
E-Hardtail Test 2019
Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,00 €