Teil des
mb-1018-e-all-mountain-and-enduro-test-conway-ewme- 727 (jpg) Benjamin Hahn

Mountainbikes im Test

Testbericht: Conway eWME 727

Bewertung:

Was uns gefällt:

 Moderne Geometrie

 Gut gewählte Parts

 Geringes Gewicht

Was uns nicht gefällt:

 Schwächen bei Reifen

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Conway-Bikes werden vornehmlich im Trail-Paradies Pfälzer Wald entwickelt. Und das merkt man, denn in diesem Test besitzt das eWME 727 eine der modernsten Geometrien: Mit kurzen 436-mm-Kettenstreben, langem 473-mm-Reach (Größe L) und flachem 66,5°-Lenkwinkel spielt das Conway in der Liga von Canyon und Merida, generiert einen top Mix aus Agilität und Drehfreude, bei idealer Balance. Auch das Rock-Shox-Fahrwerk mit 160 mm zeigt viel Schluckfreude. Wenngleich die „Fox-betriebenen“ Fahrwerke von Canyon oder Focus noch einen Tick besser funktionieren.

mb-1018-e-all-mountain-and-enduro-test-conway-detail-1 (jpg)
Benjamin Hahn
Der Di2-Schalthebel ist identisch mit dem linken Hebel für die Motor-Modi.

Für stolze 6000 Euro bekommt man Shimano-Saint-Bremsen, Rock-Shox-Reverb-Sattelstütze, DT-Swiss-Laufräder und die elektronische Schaltung Shimano XT Di2. Passend, weil auch der Motor von Shimano stammt und sich so linker wie rechter Schalthebel gleichen. Toller Nebeneffekt dieser Parts: Conway ist mit 21,5 kg das leichteste Rad im Test gelungen.

mb-1018-e-all-mountain-and-enduro-test-conway-detail-2 (jpg)
Benjamin Hahn
Satte Power und Standfestigkeit liefert Shimanos Downhill-Bremse Saint.

Kleinere Mankos sind uns dennoch aufgefallen: Die dicken Plus-Reifen von Schwalbe kommen in der weniger griffigen „Speedgrip“-Gummimischung und limitieren das eigentlich enorme Trail-Potenzial. Und auch Kontaktpunkte wie Sattel und Griffe sind dem üblichen, hochwertigen Partsmix nicht ganz gewachsen.

Technische Daten

Modelljahr 2018
Preis 5999 Euro
Gewicht 21,5 kg
Gewicht Akku 2615 g
Rahmenhöhen 41, 44, 47, 50 cm
Rahmenmaterial Alu
Motor Shimano Steps E8000
Akku 504 Wh Li-Ion (36 V/14 Ah)
Federgabel Rock Shox Pike RC
Federweg getestet 160 mm
Federbein Rock Shox Monarch Plus RC3
Federweg getestet 160 mm
Gänge und Übersetzung 1 x 11: 34 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk Shimano XT Di2
Schalthebel Shimano XT Di2
Bremse Shimano Saint
Bremsen-Disc vorne 203 mm
Bremsen-Disc hinten 180 mm
Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth (Vario, 150 mm)
Vorbau Pro Tharsis 45 mm
Lenker Pro Tharsis Carbon Di2 800 mm
Naben DT Swiss H1700 Spline
Felgen DT Swiss H1700 Spline
Reifen Schwalbe Magic Mary TLE Apex 27,5 x 2,8"
Testurteil Sehr gut (215 Punkte)

Geometrie

mb-1018-all-mountain-enduro-test-grafik-conway-geometrie (jpg)
Redaktion
Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Bike-Profil

mb-1018-all-mountain-enduro-test-grafik-conway-spinne (jpg)
Redaktion
Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Conway eWME 727 im Vergleichstest

mb-1018-e-all-mountain-and-enduro-test-teaser (jpg)
Test

Fazit

Top Geometrie, (fast) durchweg durchdachte Anbauteile, potentes Rock-Shox-Fahrwerk, dazu Schmankerl wie die elektronische Schaltung – Conway hat mit dem eWME 727 ein feines Bike gebaut.

Zur Startseite
E-MTB Test mb-0519-e-mtb-test-conway-ems-powertube-829 (jpg) Testbericht: Conway eMS Powertube 829 (Modelljahr 2019) E-Mountainbike im Test

Mehr zum Thema Conway
EM 0818 Conway eWME 627 MX Teaser
Test
MB Conway RLC 7 Racehardtail NEWS 2019 Teaser
News
mb-0418-test-all-mountain-conway-wme-829-c (jpg)
Fully-Tests
EM E-Hardtail Test 2017 Aufmacher Geiger
Test