Teil des
EM-Fahrbericht-Hase-Kettwiesel-Kross-1-hager (jpg) Niklas Hager
EM-Fahrbericht-Hase-Kettwiesel-Kross-1-hager (jpg)
EM-Fahrbericht-Hase-Kettwiesel-Kross-4-hager (jpg)
EM-Fahrbericht-Hase-Kettwiesel-Kross-3-hager (jpg)
EM-Fahrbericht-Hase-Kettwiesel-Kross-Komplettrad (jpg)
EM-Fahrbericht-Hase-Kettwiesel-Kross-Motor (jpg) 21 Bilder

Fahrbericht: E-Liegerad Hase Kettwiesel Kross

Hase Kettwiesel Kross: das E-MTB auf drei Rädern

Das Liege-E-MTB Hase Kettwiesel Kross ist ein Spaßgarant im groben Gelände. Mit stabilem Fahrwerk und Shimano-Steps-Motor fühlen Sie sich auch abseits befestigter Wege vollkommen wohl. Nur die träge Nabenschaltung und die geringe Alltagstauglichkeit trüben die Freude mit dem Offorad-Liegerad.

Wer im Kettwiesel Kross Platz nimmt, wird an das Kettcar aus der Kinderzeit erinnert. Der Liegerad-Fahrer sitzt mit leicht angewinkelten Beinen nur wenige Zentimeter über dem Boden. Doch statt eines Lenkrades, hält er die Lenkstangen wie zwei Joysticks umklammert.

Wer noch nie mit einem Liegerad gefahren ist, dem wird das E-Liegerad Hase Kettwiesel Kross zunächst gewöhnungsbedürftig vorkommen. Denn vieles ist auf dem Liege-E-Bike im Vergleich zum herkömmlichen Pedelec anders: Die flache, tiefe Sitzposition, die Kurbelbewegungen im Liegen und die Art, wie die Lenkbewegungen über die Lenkstangen ausgeführt werden.

E-Liegerad Hase Kettwiesel Kross animiert zu hohen Geschwindigkeiten

Die erste Kurbelumdrehung fällt noch ein wenig zaghaft aus, doch mit steigender Trittfrequenz setzt die Unterstützung durch den Shimano-Steps-Antrieb spürbar ein.

Bei 25 km/h setzt der Shimano-Steps-Antrieb zwar aus, durch den geringen Luftwiderstand lässt sich das Liege-E-MTB aber auch problemlos mit reiner Muskelkraft auf höhere Geschwindigkeiten beschleunigen. Die rennwagenähnliche Sitzposition animiert den Fahrer zu immer höheren Geschwindigkeiten.

Hase Kettwiesel Kross: mit starker Traktion im Gelände kaum aufzuhalten

Im Gelände liegt das Trike in jeder Fahrsituation stabil. Selbst tiefe Furchen halten das motorisierte Offroad-Liegerad nicht auf, solange mindestens zwei Reifen Bodenkontakt haben. Langsam aber stetig ackert das Liege-E-Bike Kettwiesel Kross mit seinen drei 20 Zoll großen Reifen voran.

Auch im ruppigen Gelände kommt der Rennwagencharakter des Liege-E-Bikes zum Vorschein: Das Fahrwerk ist straff abgestimmt und bietet bei kleineren Erschütterungen kaum Dämpfung. Erst grobe Schläge verleiten die Federgabel Spinner Grind 1 und die Hase-eigenen Dämpferelemente an den hinteren Rädern zum Einsinken.

Auf Singletrails kann es mit dem Liege-E-Mountainbike Hase Kettwiesel Kross dagegen eng werden. Die breiteste Stelle des Liegerades misst an den hinteren Rädern 86 Zentimeter - zu viel für schmale Fahrrinnen. Auch Wendemanöver in Sackgassen sind aufgrund des Wendekreises von über 3 Metern eine Geduldsprobe.

Träge Nexus-Nabenschaltung dämpft den sportlichen Eindruck des Liege-E-MTBs Hase Kettwiesel Kross

Sportlich geht es mit dem E-Liegerad Hase Kettwiesel Kross dank Shimano-Steps-Antrieb auch bergauf. Nur die träge Nabenschaltung passt nicht so recht zu dem sonst quirligen Charakter des Liege-E-MTBs.

Wer mit dem Liege-E-Bike hoch hinaus will, muss daher vorausschauend fahren. Denn, die Shimano-Nexus-Nabenschaltung verrichtet ihren Dienst nur dann reibungslos, wenn der Schalthebel langsam und bei geringer Kettenspannung bewegt wird.

Für den Fahrer heißt das: Steigungen frühzeitig erkennen und noch auf ebener Strecke möglichst weit herunterschalten. Bei einer zu niedrigen Trittfrequenz ist keine Unterstützung von Seiten des Shimano-Steps-Antriebs spürbar. Dann lässt sich das E-Liegerad bergauf kaum noch fortbewegen.

E-Liegerad Hase Kettwiesel Kross: Spaßgarant im Gelände, aber nur bedingt alltagstauglich

Auf Radwegen und im Gelände zeigt sich das E-Liegerad Kettwiesel Kross als reinrassige Spaßmaschine. Im Straßenverkehr macht das E-Liegerad dagegen weniger Freude. Die niedrige Sitzhöhe von 50 Zentimetern lässt die Fahrt aus der Hundeperspektive erleben. Der Fahrer befindet sich in etwa auf Reifenhöhe der PKW, was leicht für ein mulmiges Gefühl sorgen kann. Auch schränkt die niedrige Sitzhöhe die Sicht ein, wenn parkende Autos am Straßenrand den Blick versperren.

Mit einer Länge von bis zu 2,21 Meter, ist das E-Liegerad Hase Kettwiesel Kross ähnlich groß,wie manches Lasten-Pedelec. Das E-Liegerad Hase Kettwiesel Kross findet nur schwer einen Platz im Kellerabteil. Das Liege-E-Bike ist mit 86 Zentimetern gerade so breit, dass es durch gewöhnliche Wohnungstüren hindurchpasst.

Das ElektroBIKE-Fazit zum Liege-E-MTB Hase Kettwiesel Kross

Das Liegerad Hase Kettwiesel Kross sorgt im Gelände für reichlich Spaß. Das Liege-E-Mountainbike ist sportlich und kommt auf jedem Terrain voran. Nur die träge Shimano-Nexus-Nabenschaltung trübt die Fahrfreude bergauf ein wenig.

Die technischen Daten zum Liege-E-MTB Hase Kettwiesel Kross (laut Hersteller):

  • Gesamtlänge: 176 bis 221 cm
  • Breite: 86 cm
  • Wendekreis: links 3,30 m / rechts 3,50 m (bei mittlerer Größeneinstellung)
  • Sitzhöhe: 50 cm
  • Gesamthöhe: 80 cm
  • Gabel: Federgabel Spinner Grind 1
  • Dämpfer: Hase-Bikes-Evo-Einzelradaufhängung mit Stabilisator und Hase-Bikes-Luftdämpfern
  • Bremsen: hinten hydraulische Scheibenbremsen Tektro Auriga Twin mit integrierter Parkbrmese, vorne mechanische Scheibenbremse Avid BB7 mit Feststellbremshebel
  • Laufräder: 20 Zoll Schwalbe Mad Mike (57x406)
  • Schaltung: Shimano Nexus Inter-8 Premium Nabenschaltung
  • Antrieb: Shimano Steps Motor mit Hase-Bikes-Differential
  • Gewicht: 31 Kilo
  • Preis: 7.633 Euro

Weitere E-MTBs im Test:

E-Mountainbike-Test 2015: Das sind die E-MTB im Test

ub-e-bike-test-2015-cannondale_tramount (jpg)
Det Göckeritz 1/6 Im Test: Cannondale Tramount 29er 1 Das Hardtail Cannondale Tramount 29er 1 kostet 3599 Euro. ElektroBIKE hat das E-Mountainbike getestet und mit der Note sehr gut bewertet. Den kompletten Test des Cannondale Tramount 29er 1 : http://www.e-mountainbike.com/pedelecs-e-bikes/test-cannondale-tramount-29er-1.1369934.1347412.htm lesen Sie hier! Das könnte Sie auch interessieren: Aktuelle 2015er E-Mountainbikes im Test! : http://www.e-mountainbike.com/e-mtb-fotostrecken/e-bike-test-2015-das-sind-die-e-mountainbikes-im-test.1357670.1347412.htm E-Mountainbikes 2015 - alle Top-Neuheiten! : http://www.e-mountainbike.com/news/e-mountainbikes-2015-alle-wichtigen-e-mtb-neuheiten.1354776.1347412.htm Dicke Dinger! E-Fatbikes für jedes Gelände : http://www.e-mountainbike.com/e-mtb-fotostrecken/das-sind-die-krassen-e-fatbikes-fuer-2015.1356798.1347412.htm
ub-e-bike-test-2015-cannondale_tramount (jpg) ub-e-bike-test-2015-di_Cube_Elite_Hybrid_Race_29 (jpg) ub-e-bike-test-2015-di_Flyer_Goroc (jpg) ub-e-bike-test-2015-radon_zr_race (jpg) ub-e-bike-test-2015-di_Simplon_Sengo_275 (jpg) ub-e-bike-test-2015-univega_visio_impulse (jpg)

Neue E-Mountainbikes für die Saison 2016:

Neu für 2016: Vollgefedertes E-MTB Centurion Lhasa

EM-Centurion-Lhasa-E-650-29-DX-2016 (jpg)
Centurion 1/8 Centurion Lhasa E 650.29 DX Centurion bringt für die E-MTB-Saison 2016 neue E-Fullys. Der Name Lhasa erinnert an eine Mountainbike-Expedition, welche Centurion-Inhaber Wolfgang Renner 1987 unternommen hatte. Die Daten des Centurion Lhasa E 650.29 DX laut Hersteller: Hersteller: Centurion +++ Modellname: Lhasa E 650.29 DX +++ Motor: Bosch Performance CX +++ Motorposition: Mittelmotor +++ Leistung: 250 Watt +++ Akkukapazität: 500 Wh +++ Reichweite: keine Angabe +++ Gewicht: keine Angabe +++ Schaltung: Shimano SLX +++ Schaltungstyp: Kettenschaltung +++ Bremsen: Shimano M615 (180 mm) +++ Federgabel/Federweg: SR Suntour Raidon XC RL R / 100 mm +++ Preis: voraussichtlich 3.799 Euro Das könnte Sie auch interessieren: Das sind die E-MTB-Neuheiten für 2016 : http://www.e-mountainbike.com/news/e-mountainbike-neuheiten-2016-die-wichtigsten-e-mtbs-des-kommenden-jahres.1385600.1347412.htm Die Haibike Xduro E-MTBs für 2016 : http://www.e-mountainbike.com/news/haibike-xduro3-das-sind-die-wichtigsten-e-mountainbike-neuheiten-2016-von-haibike.1392748.1347412.htm Im Test: 14 E-MTBs der Saison 2015 : http://www.e-mountainbike.com/test/14-e-mtbs-der-saison-2015-im-test.1389194.1347412.htm
EM-Centurion-Lhasa-E-650-29-DX-2016 (jpg) EM-Centurion-Lhasa-E-650-29-EQ-DX-2016 (jpg) EM-Centurion-Lhasa-E-650-29-2016 (jpg) EM-Centurion-Lhasa-E-650-29-EQ-2016 (jpg) EM-Centurion-Lhasa-E-640-29-DX-2016 (jpg) EM-Centurion-Lhasa-E-640-29-EQ-DX-2016 (jpg) EM-Centurion-Lhasa-E-640-29-2016 (jpg) EM-Centurion-Lhasa-E-640-29-EQ-2016 (jpg)

Neue E-Bike-Marke HNF Heisenberg: Die E-Bikes für 2016

UB-HNF-Heisenberg-E-Fully-XF1-2 (jpg)
HNF Heisenberg 1/7 HNF Heisenberg XF1 Die Marke HNF Heisenberg will unkonventionelle E-Bikes im Premiumsegment bauen. Dazu gehört das E-Fully XF1 mit Riemenantrieb und Nabenschaltung. Preis: 8.345 Euro HNF Heisenberg hat das E-MTB XF1 für das Modelljahr 2016 vorgestellt. E-MountainBIKE hat die wichtigsten Daten dieser E-MTB-Neuheit 2016 für Sie zusammengefasst: Hersteller: HNF Heisenberg +++ Modellname: XF1 +++ Motor: Bosch Performance Line +++ Motorposition: Mittelmotor +++ Leistung: 250 Watt +++ Akkukapazität: 400 Wh +++ Reichweite: keine Angabe +++ Gewicht: 25 kg +++ Schaltung: Rohloff +++ Schaltungstyp: Nabenschaltung +++ Bremsen: Magura MT7 (203/180mm) +++ Federgabel/Federweg: RockShox Pike RC (140mm) +++ Preis: 8.345 Euro Das könnte Sie auch interessieren: Das sind die E-MTB-Neuheiten für 2016 : http://www.e-mountainbike.com/news/e-mountainbike-neuheiten-2016-die-wichtigsten-e-mtbs-des-kommenden-jahres.1385600.1347412.htm Die Haibike Xduro E-MTBs für 2016 : http://www.e-mountainbike.com/news/haibike-xduro3-das-sind-die-wichtigsten-e-mountainbike-neuheiten-2016-von-haibike.1392748.1347412.htm Im Test: 14 E-MTBs der Saison 2015 : http://www.e-mountainbike.com/test/14-e-mtbs-der-saison-2015-im-test.1389194.1347412.htm
UB-HNF-Heisenberg-E-Fully-XF1-2 (jpg) UB-HNF-Heisenberg-E-Fully-XF1-Riemenantrieb (jpg) UB-HNF-Heisenberg-XD1-Trail-1 (jpg) UB-HNF-Heisenberg-MD1-Touring-2 (jpg) UB-HNF-Heisenberg-Bosch-Antrieb (jpg) UB-HNF-Heisenberg-XD1-2 (jpg) UB-HNF-Heisenberg-UD1-Unisex-1 (jpg)

Hochspannend: das neue E-MTB Elec Tec von Rose

MB Rose Mountainbike Neuheiten 2016
André Schmidt 1/5 Neu: das E-MTB Elec Tec von Rose und Continental Weltpremiere bei Rose: Der MTB-Hersteller zeigt ein E-Mountainbike, das erstmals auf eine komplette Antriebseinheit von Continental setzt. Motor, Akku inklusive Unterrohr-Konstruktion, Bedieneinheit und optional auch die Kurbel stammen von Conti. Das könnte Sie auch interessieren: Das sind die E-MTB-Neuheiten für 2016 : http://www.e-mountainbike.com/news/e-mountainbike-neuheiten-2016-die-wichtigsten-e-mtbs-des-kommenden-jahres.1385600.1347412.htm Die Haibike Xduro E-MTBs für 2016 : http://www.e-mountainbike.com/news/haibike-xduro3-das-sind-die-wichtigsten-e-mountainbike-neuheiten-2016-von-haibike.1392748.1347412.htm Im Test: 14 E-MTBs der Saison 2015 : http://www.e-mountainbike.com/test/14-e-mtbs-der-saison-2015-im-test.1389194.1347412.htm
MB Rose Mountainbike Neuheiten 2016 MB Rose Mountainbike Neuheiten 2016 MB Rose Mountainbike Neuheiten 2016 MB Rose Mountainbike Neuheiten 2016 MB Rose Mountainbike Neuheiten 2016
Zur Startseite
E-MTB E-Service EM ABC E-Mountainbike 04 2018 TEASER Das ABC des E-Mountainbikes Fachwissen E-Mountainbike im Lexikon

Was musst du über E-Mountainbikes wissen? Wir erklären dir alles, was du...

Mehr zum Thema Shimano
MB Shimano SLX M7100 Gruppe komplett
News
MB Propain Ekano 2019
News
EM YT Decoy Teaser NEWS
News
UB ELEKTROBIKE 01/19 Heft kaufen Bild
Szene