Themenspecial
E-Mountainbike Light
DT Swiss Hybrid LS DT Swiss
6 Bilder

DT Swiss Hybrid LS: Laufradsätze für das Light-E-MTB

DT-Swiss Laufradsätze für Light-E-MTBs DT Swiss Hybrid LS

Light E-MTBs sind voll im Kommen. Das hat auch Laufradhersteller DT Swiss erkannt und bringt mit der neuen Hybrid-MTB-LS-Serie spezielle Laufräder für die Anforderungen für dieses relativ neue Segment. Neben dem HXC-1501-Spine-One-LS-Laufradsatz mit Carbon-Felge wird es einen HX 1700 Spline LS mit Aluminium-Felgen geben.

kurz & knapp

  • Neue Systemlaufräder für Light-E-MTBs
  • Carbon- und Alu-Variante erhältlich
  • 27,5 und 29 Zoll
  • Gewichte ab 1691 g (Carbon), 1894 g (Alu)
  • Max. zul. Systemgewicht: 130 kg
  • Preise: 1669 Euro (Carbon), 799 Euro (Alu)

Ob Specialized Levo SL, Orbea Rise oder das neue Trek Fuel EXe, Light-E-MTBs liegen voll im Trend. Da das maximale Drehmoment der neuen Light-E-MTBs mit rund 50 Nm deutlich geringer ausfällt als bei den starken Pendants mit 85 Nm Drehmoment und mehr, müssen die Bauteile nicht ganz so robust ausfallen. Grund genug für DT Swiss die neue Laufradserie LS vorzustellen. LS steht dabei für Light Support (leichte Unterstützung).

DT Swiss stellt gleich zwei neue Laufradsätze vor: Zum einen den HXC 1501 Spline One LS mit Carbon-Felgen sowie den HX 1700 Spline LS mit Aluminium-Felgen. Durch speziell designte Felgenringe sollen die Laufräder auf die Bedürfnisse der neuen E-MTBs mit weniger Power angepasst sein. Auch die Dimensionierung der Speichen wurde speziell auf den Light-E-MTB-Einsatz angepasst. So liegt der Durchmesser der HXC-1501-LS-Speichen am Nabenflanch mit 2,15 mm genau zwischen denen der HXC 1501 für Full-Power-E-Bikes und der EXC 1501 für "normale" Enduros. Die Naben wurden ebenfalls angepasst.

Auch die beiden neuen Light-Support-Laufräder unterscheiden sich untereinander – und das nicht nur bei der Wahl des Felgenmaterials. Während der 1669 Euro teure HXC-1501-Laufradsatz mit edlen 240-Hybrid-Naben und dem neuen Ratchet-EXP-OS-Freilauf ausgestattet ist, kommt der 799 Euro teure HX-1700-Laufradsatz mit 350-Hybrid-Naben und Ratchet-Freilauf. Der Ratchet OS (Oversize) kommt unter anderem mit M32 Gewinde, statt einem M30 Gewindering am Freilaufsitz sowie verstärkter Achse. Auch bei der Speichenwahl gibt es Unterschiede. Der teure Laufradsatz erhält 4-fach konifizierte Speichen, am preiswerten kommen 3-fach-konifizierte Speichen zum Einsatz. Beide sind für ein maximales Systemgewicht von 130 kg zugelassen.

Das Gewicht des Carbon-Laufrades HXC 1501 Spline One LS soll pro Satz bei 1691 g liegen (je nach Größe) und das des Alu-Laufradsatzes HX 1700 Spline LS bei 1894 g. Die neuen Light-E-MTB-Laufräder werden als 27,5 und 29 Zoll Versionen erhältlich sein und mit den Achssystemen 15 x 110 mm Boost (vorne) und 12 x 148 mm Boost (hinten) kommen.

DT Swiss

Den Einstieg in die LS-Baureihe gibt das HX-1700-Spline-LS-Laufrad mit Alu-Felge, 3-fach-konifizierten Speichen, 350-Hybrid-Naben. Das Set soll ab 1894 g wiegen. Preis: ab 799 Euro.

DT Swiss

Das Highend-Modell HXC-1501-Spline-One-LS-Laufrad kommt mit Carbon-Felgen, 4-fach-konifizierten Speichen, 240-Hybrid-Naben mit dem neuen Ratchet-EXP-OS-Freilauf. Das Set soll ab 1669 g wiegen. Preis: ab 1669 Euro.

Zur Startseite
E-MTB News Das Wild ist ein neues E-Endura des spanischen Bike-Herstellers Orbea und bietet bis zu 170 mm Federweg an der Front. E-Enduro: Orbea Wild Neues brachiales E-Mountainbike aus Spanien

Mit dem neuen Wild hat Orbea ein heißes E-Enduro im Programm.

Mehr zum Thema Light-E-MTBs
Light-E-MTB-Motoren in der Übersicht
Antriebssysteme
News
News
Pivot Shuttle SL 2023
News
Mehr anzeigen