Im Test: 7 E-MTBs für Tour und Trail

7 E-Tourenfullys im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn E-MountainBIKE E-Tourenfullys

Im Test: Cannondale Moterra Neo 3

Neu an Cannondales Moterra Neo ist der integrierte 500-Wh-Bosch-Akku. Dadurch steht es verglichen zu den noch erhältlichen älteren Moterra-Modellen mit semi-integriertem Akku optisch moderner da. Die Fahreigenschaften haben sich am Erfolgsmodell der Amis aber kaum geändert.
Zum Testbericht: Cannondale Moterra Neo 3

Im Test: Canyon Neuron:On 7.0 (Testsieger)

Erst kürzlich stellte die Versendermarke Canyon das Tourenfully Neuron:On vor. Optisch ähnelt es stark dem im Vorjahr vorgestellten E-All-Mountain Spectral:On. Das Kürzel On steht bei Canyon für den E-Motor. Der stammt von Shimano und arbeitet gewohnt dynamisch und kraftvoll.
Zum Testbericht: Canyon Neuron:On 7.0

Im Test: Conway eWME 329 (Preis-Leistungs-Tipp)

Das eWME 329 von Conway rollt auf 29"-Laufrädern und verspricht damit viel Laufruhe. Ein Versprechen, welches das mit starkem Shimano-Motor versehene Bike einlöst. Im Vergleich zum Vorjahresmodell hat Conway auch das Fahrwerk überarbeitet.
Zum Testbericht: Conway eWME 329

Im Test: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Eigentlich passt das Stereo Hybrid 140 mit seinen 140 mm Federweg und einer klassisch-aufrechten Geometrie bestens in die Tour-Kategorie.
Zum Testbericht: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Im Test: Giant Trance E+ 3 Pro

Giant verfolgt für 2019 ein neues E-Konzept: Die Trance-E-Flotte startet bei 4000 Euro mit starkem SyncDrive-Pro-Motor von Yamaha.
Zum Testbericht: Giant Trance E+ 3 Pro

Im Test: Mondraker Chaser +

Der spanische Bike-Hersteller Mondraker ist bekannt für Bikes mit progressiven Geometrien. So auch das Chaser, das mit einem 660-mm-Oberrohr (in Größe L) sehr lang baut. Das fällt im Sattel aber nicht mal so sehr auf, weil Mondraker einen kurzen 35-mm-Vorbau verbaut.
Zum Testbericht: Mondraker Chaser +

Im Test: Rose Elec Tec FS 2

Versender Rose setzt auf das Antriebskonzept von Continental. Der Motor ist ursprünglich jedoch das Erstlingswerk von Brose. Das merkt man der Charakteristik sofort an. Bosch, Shimano und Yamaha sind spürbar stärker, zudem fällt der Conti-Motor bei langen Anstiegen buchstäblich in ein Loch.
Zum Testbericht: Rose Elec Tec FS 2
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 7 E-MTBs für Tour und Trail