E-Mountainbike im Test

Testbericht: Scott E-Genius 700 Tuned (Modelljahr 2018)

Foto: Det Göckeritz E-MTB vs. MTB: All-Mountains im Test
Bei Highspeed bergab liegt das Scott E-Genius wie ein Brett, bügelt mit mächtigem Fox-Factory-Fahrwerk selbst härteste Schläge weg.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schwer, lang, wenig agil

Testurteil

Testurteil sehr gut

Getestet: Scott E-Genius 700 Tuned

Fazit: Genius gleich Genius? Nicht ganz, das klassische All-Mountain konnte uns noch mehr überzeugen, ist in Sachen Handling und Bergabspaß ein wahres Genie, klettert zudem geschickt. Das E-Genius ist im Handling merklich träger, weiß dafür mit maximaler Fahrsicherheit und feinem Motor zu gefallen.

Technische Daten des Test: Scott E-Genius 700 Tuned

Preis: 7199 Euro
Gesamtgewicht: 23,4 kg
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Rahmenmaterial: Aluminium
Motor: Shimano Steps E8000
Akku: 500 Wh Li-Ion
Federgabel: Fox 36 Float Factory FIT4 Evol
Federweg getestet: 150 mm
Federbein: Fox Nude Factory Evol Remote
Federweg getestet: 100+150 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 34 Zähne vorne; 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT Di2
Schalthebel: Shimano XT Di2
Bremse: Shimano Zee 203/203 mm
Sattelstütze: Fox Transfer Factory (Vario, 150 mm)
Vorbau: Syncros 50 mm
Lenker: Syncros 740 mm
Naben: DT Swiss M1825 Spline CL
Felgen: DT Swiss M1825 Spline CL
Reifen: Maxxis Minion DHF/DHR II Exo TR 2,8"
Testurteil: Sehr gut (211 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

12.03.2018
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE