E-Mountainbike im Test

Testbericht: Rotwild R.C+ FS Core

Foto: Benjamin Hahn E-Tourenfully Test 2018
Rotwild ist mit dem R.C+ ein super Tourer gelungen. Mit widerstandsfreiem Motor, sportlicher Sitzposition und leichtem Aufbau macht es sogar jenseits der 25 km/h-Grenze Spaß.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Akku nicht entnehmbar

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Klickt man auf Rotwilds Webseite auf die Kategorie Cross-Country, findet man nur noch Bikes mit dem Namen R.C+. Das Plus steht dabei für Motor – das klassische R.C ohne Motor gibt es nicht mehr. E-Bikes, wie das R.C+ mit 120 mm Federweg, sind bei Rotwild die Zweiräder der Zukunft.

Foto: Benjamin Hahn E-Tourenfully Test 2018

Der Akku sitzt fix im Unterrohr und kann zum Laden nicht entnommen werden.

Das 5000-Euro-Bike kommt mit Brose-Motor und fest im Unterrohr verbautem 518-Wh-Akku. Die teureren Modelle des R.C+ bieten dagegen einen herausnehmbaren 648-Wh-Akku, der sich für unser Testbike auch nachrüsten ließe. Die Ausstattung des Core-Modells geht völlig in Ordnung, die Scheibenbremsen kommen aber nur mit 180er-Discs, und die in unserem Testbike vorhandene Vario-Stütze muss für 299 Euro dazugekauft werden.

Foto: Benjamin Hahn E-Tourenfully Test 2018

Mit jeder Menge technischen Spielereien: das nagelneue Display am Rotwild.

Vollauf überzeugend: der Charakter des R.C+ mit supersensiblem Fox-Fahrwerk, sportlicher Touren-Sitzposition, extrem leisen, feinfühligen Motor und solidem, ruhigem Handling. Genau so stellt man sich ein Tourenfully vor. Das brandneue Bedienteil ist elegant und hochwertig. Die Conti-Reifen sind schmal, bieten aber Grip, wenn’s drauf ankommt. Das Gewicht des Bikes ist niedrig. Ein sehr gelungener Auftritt!

Technische Daten des Test: Rotwild R.C+ FS Core

Preis: 5,298 Euro
Gesamtgewicht: 21,7 kg
Gewicht Akku: Nicht messbar
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Rahmenmaterial: Alu
Motor: Brose Drive S
Akku: 518 Wh Li-Ion (36 V/14 Ah)
Federgabel: Fox 34 Float Rythm
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float Performance
Federweg getestet: 120 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 34 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Bremse: Shimano SLX
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Crankbrothers Highline (Vario, 160 mm)
Vorbau: Crankbrothers Iodine 80 mm
Lenker: Cobalt 740 mm
Naben: DT Swiss H1900 Spline
Felgen: DT Swiss H1900 Spline
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Continental X-King Performance 2,4"
Testurteil: Sehr gut (213 Punkte)

Geometrie

Bike Profil

Fazit

Rotwild ist mit dem R.C+ ein super Tourer gelungen. Mit widerstandsfreiem Motor, sportlicher Sitzposition und leichtem Aufbau macht es sogar jenseits der 25 km/h-Grenze Spaß.

10.04.2018
Autor: Chris Pauls
© E-MOUNTAINBIKE