E-Mountainbike im Test

Testbericht: Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 (Modelljahr 2018)

Foto: Det Göckeritz E-MTB vs. MTB: All-Mountains im Test
Der hauseigene Motor des Rocky Mountain Powerplay ermöglicht erstaunlichen E-Fahrspaß.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Bergauf unruhige Front

Testurteil

Testurteil sehr gut Testsieger

Getestet: Rocky Mountain Altitude Powerplay C70

Fazit: Super, Rocky glückt dank hauseigenem Motor das Kunststück, zwei All-Mountains mit quasi identischer Geo anzubieten: mit Motor oder ohne. Beide Bikes überzeugen, haben ihre Stärken jeweils bergab. Das Powerplay überrascht dazu mit richtig viel Fahrspaß – das beste E-MTB im Vergleich!

Technische Daten des Test: Rocky Mountain Altitude Powerplay C70

Preis: 7300 Euro
Gesamtgewicht: 22,3 kg
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Rahmenmaterial: Carbon (Aluminium-Hinterbau)
Motor: Powerplay
Akku: 632 Wh Li-Ion
Federgabel: Fox 36 Float Performance
Federweg getestet: 160 mm
Federbein: Fox Float Performance Elite DPS Evol
Federweg getestet: 150 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 34 Zähne vorne; 11–48 Zähne hinten
Schaltwerk: Sram EX1
Schalthebel: Sram EX1
Bremse: Sram Guide RE 200/200 mm
Sattelstütze: Fox Transfer Performance Elite (Vario, 150 mm)
Vorbau: Rocky Mtn. 50 mm
Lenker: Race Face Chester 780 mm
Naben: DT Swiss 350
Felgen: Sun Ringlé Düroc 40
Reifen: Maxxis Minion DHF Exo TR WT 2,5"
Testurteil: Sehr gut (220 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

12.03.2018
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE