E-Mountainbike im Test

Testbericht: Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 (Modelljahr 2017)

Foto: Daniel Geiger E-MountainBIKE Hardtails im Test

Fotostrecke

Sieht man von kleineren Mankos ab, bietet das Cube-E-Mountainbike ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Das E-Hardtail ist in vielen Größen und zwei Laufradgrößen erhältlich, so macht das ausgewogene Cube Reaction E-Mountainbiker auf Touren glücklich.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Bremsen, Reifen

Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut
Loading  

Cube bietet das Reaction Hybrid in zwei Laufradgrößen an. Das 27,5-Zoll-Modell gibt es in kleinen Größen 16" und 18" (das HPA ohne SL sogar in 14"). Als 29er werden die Rahmengrößen 17", 19", 21" und 23" angeboten.

Bei unserem E-MTB-Testbike handelt es sich um eines mit dem Kürzel HPA SL (High Performance Aluminium), wobei der Bosch-CX-Motor und der 500-Wh-Akku dank Hydroforming optisch schick integriert sind. Zusammen mit der Shimano-XT-Schaltung und -Naben bietet Cube für 2800 Euro ein faires Paket an. Auch die Rock-Shox-Gabel passt gut ins Bild des E-Mountainbikes von Cube. Bei Bremsen und Reifen wurde aber gespart. Eine 200-mm-Scheibe an der Front wäre ebenso wünschenswert wie griffigere Evo-Nobby Nics von Schwalbe.

Abgesehen davon schlägt sich das Cube sehr gut in diesem Vergleichstest. So gut sogar, dass es sich den Kauftipp ergattert. Denn Cube-typisch sind die Fahreigenschaften: ausgewogen und sicher, das passt optimal zu einem Touren-Hardtail. Für ein 29er fährt sich das Reaction auf Trails fast schon wendig – das Heck fällt für ein E-MTB mit Bosch-Motor und 29er-Reifen kurz aus. Die Sitzposition des E-Mountainbikes ist sportlich und dennoch komfortabel. Gut gefiel uns auch das Cockpit. Das reduzierte Purion-Display, das zugleich als Schalteinheit für die Motorunterstützung dient und links am Lenker sitzt, ist Geschmackssache. Manche Biker mögen die aufgeräumte Optik, manche vermissen den zentralen Blick auf Geschwindigkeit, Reichweite und Co., wie es das größere Intuvia-Display bietet. Ein letztes kleines Manko: Die Abdeckung für die Akku-Ladebuchse lässt sich schwer öffnen.

Technische Daten des Test: Cube Reaction Hybrid HPA SL 500

Preis: 2799 Euro
Gesamtgewicht: * 21,6 kg
Rahmengewicht: 2593 g
Federgabel (Gewicht): 5088 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: In 27,5": 16, 18 u. in 29": 17, 19, 21, 23 ''
Größe des getesteten Produkts: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Motor: Bosch Performance Line CX
Akku: 500 Wh Li-Ion (36 V/13,4 Ah)
Federgabel: Rock Shox Recon Silver TK
Federweg getestet: 100 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 16 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Cube Performance
Vorbau: Cube 80 mm
Lenker: Cube 720 mm
Naben: Shimano XT
Felgen: Cube EX 23
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Perf. 29" x 2,35"
Gewichtsverteilung: 49,7 % am Vorderrad/50,3 % am Hinterrad
Höhe des Schwerpunktes: 502 mm
Testurteil: Sehr gut

* Gewicht komplett/Rahmen inkl. Dämpfer/Gabel/Laufräder

Geometrie

Messwerte

Charakter

Fazit

Sieht man von kleineren Mankos ab, bietet das Cube ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. In vielen Größen und zwei Laufradgrößen erhältlich, macht das ausgewogene Reaction Tourenbiker glücklich.

05.12.2017
Autor: Chris Pauls
© E-MOUNTAINBIKE