E-Mountainbike im Test

Testbericht: BH Rebel Lynx 5.5 27,5 +

Foto: Benjamin Hahn Fotografie
Der starke, temperamentvolle Motor von Yamaha könnte feinfühliger sein. Das BH Rebel Lynx gefällt aber durch seine gutmütige Fahreigenschaften und die traillastige Ausstattung.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Wenig feinfühliger Motor
  • Hohes Gewicht

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Die traditionelle Bike-Marke BH aus Spanien hat sich dem E-Bike verschrieben, weshalb sie eine große Modellauswahl mit Motoren von Bosch, Shimano, Brose und Yamaha im Programm hat. Bei uns im Test: das Tourenfully Rebel Lynx mit starkem Yamaha PW-X-Motor.

Technische Daten des Test: BH Rebel Lynx 5.5 27,5 +

Preis: 4,699 Euro
Gesamtgewicht: 23.2 kg
Gewicht Akku: 3003 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: M, L
Rahmenmaterial: Alu
Motor: Yamaha PW-X
Akku: 500 Wh Li-Ion (36 V/13,6 Ah)
Federgabel: Fox 34 Float Performance
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox Float DPS Performance
Federweg getestet: 140 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 36 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Bremse: Shimano SLX
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Kind Shock Eten-I (Vario, 125 mm)
Vorbau: BH 60 mm
Lenker: BH 780 mm
Naben: Alex Rims Volar 3.8 TR
Felgen: Alex Rims Volar 3.8 TR
Laufradgröße: 27,5 +
Reifen: Schwalbe Nobby Nic TLE 2,8"
Testurteil: Sehr gut (207 Punkte)

Geometrie

Bike Profil

Fazit

Der starke, temperamentvolle Motor von Yamaha könnte feinfühliger sein. Das BH Rebel Lynx gefällt aber durch seine gutmütige Fahreigenschaften und die traillastige Ausstattung.

10.04.2018
Autor: Chris Pauls
© E-MOUNTAINBIKE