Traditionsreiche Geschichte: Haro Bikes

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Haro

1978:

BMX-Pionier Bob Haro gründet im südkalifornischen San Diego die nach ihm benannte Marke Haro Designs (später Haro Bikes).

1983:

Schon zu Beginn der 80er Jahre ist Haro Kult – und gleichzeitig Technologieführer für hochwertige BMX-Bikes.

1987:

stellt Haro sein ers- tes MTB vor, das legendäre Haro Explorer. Damit gehört Haro auch zu den Pionieren der sich damals rasant entwickelnden neuen Bike-Kategorie. Know-how und Spirit der BMX-Bikes wandern auch in die Haro-MTBs.

1993:

Das erste Fully von Haro, das Extrem, wird zum begehrten Bike der frühen 90er Jahre – auch in Europa, das nun ebenfalls voll im Mountainbike-Fieber ist.

2003:

Downhill-Legende Greg Minnaar (Südafrika) fährt auf einem Haro-Bike seinen ersten Sieg ein.

2008:

Haro goes Olympia! In Peking findet erstmals BMX im olympischen Programm statt. Haro ist als Ausrüster des US-Teams mit von der Partie.

2017:

präsentiert Haro die neuen I/O-E-MTBs, die speziell auf den europäischen Markt ausgerichtet sind.

2018:

Anfang 2018 eröffnet Kenstone eine neue Fahrradproduktion auf über 5000 m2 in Bielefeld. Neben den Bikes von Haro werden dort auch High-End-Bikes anderer renommierter Marken montiert.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Haro ist zurück!