Redaktionsranking: Das sind unsere Top-E-Mountainbikes

Die besten E-Mountainbikes 2019

Foto: Intense/Carmen Herrero Die besten E-Mountainbikes für 2019 im Ranking

Fotostrecke

Lang genug gewartet? Jetzt soll endlich ein E-MTB her? Sehr gut, denn die Bikes der Saison 2019 sind besser denn je. Wir stellen unsere 20 Favoriten vor.

Die Entwicklung des E-MTBs schreitet unaufhaltsam voran. Immer mehr Modelle fluten den Markt, auch von Firmen, die dem E-Trend abwartend gegenüberstanden – wie Versender-Gigant Canyon, der binnen kurzer Zeit nun zwei Top-E-Bikes auf die Stollen stellte. Auffallend: Wie bei den unmotorisierten MTB differenziert sich das Angebot immer stärker aus. Inzwischen sprechen wir bei den E-MTBs von mindestens vier Kategorien: Hardtails, Tourenfullys um 130 mm Federweg, All-MountainFullys (um 150 mm) und Enduros mit 160–180 mm Hub. Dazu kommen noch ganz neue Klassen: etwa die „Lightrider“ wie das coole Lapierre eZesty mit Mini-Motor, MiniAkku und Mini-Gewicht. Oder die „SUVartigen“ Bikes von Scott und Haibike, die mit integrierten Schutzblechen, Lichtanlage und/oder Seitenständeroption den Käufer ködern, der das ultimative Bike für alles sucht: für den heißen Geländeritt ebenso wie fürs Pendeln ins Büro oder zum Einkaufen in der City. Und welches ist das beste? Das lässt sich durch diese vielfältigen Einsatzbereiche nicht seriös beantworten. Aber diese ausgesuchten 20 Modelle
sind – quer durch alle Kategorien – unsere Kaufempfehlungen für 2019.

Das sagen die Redakteure zum E-MTB-Jahr 2019

19.12.2018
Autor: MOUNTAINBIKE
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 2/2018