Neues E-Mountainbike mit vollintegriertem Akku

Neu: Cannondale Cujo Neo 130

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cannondale E-MTB E-Mountainbike Cannondale Cujo Neo 130

Cannondale Cujo Neo 130

Fliegt durch den Wald wie ein Pfeil: Komplett neu zeigt Cannondale im Mai 2018 das Cujo Neo 130.

Cannondale Cujo Neo 130: Neu

Auf den ersten Blick zu sehen: Highlight ist die komplett integrierte Batterie.

Cannondale Cujo Neo 130: Akku

Der Akku liegt komplett im Unterrohr.

Cannondale Cujo Neo 130: Rahmen

Eine Abdeckung soll den Akku schützen, Platz bleibt sogar für eine Trinkflasche.

Cannondale Cujo Neo 130: Reifen

Das Cujo Neo 130 rollt auf Reifen im 27,5-Zoll-Format, die Reifenbreie beträgt 2,8.

Cannondale Cujo Neo 130: Züge

Je nach Belieben soll der Fahrer die Zugführung anpassen können.

Motor: Shimano E8000

Cannodale setzt beim Cujo Neo 130 auf den E-MTB-Antrieb E8000 von Shimano.

Cannondale Cujo Neo: Details

Eine vom Lenker aus absenkbare Sattelstütze gehört zum Pflichtprogramm.

Cannondale Cujo Neo 130: Display

Das Shimano-Display zeigt alle Infos übersichtlich.

Cannondale Cujo Neo 130: Bedienelement

Mit diesen beiden Hebeln wird der Motor gesteuert.

Cannondale Cujo Neo 130

Cannondale zeigt mit dem Cujo Neo 130 ein Bike, das sich besonders an Trail-Fans richtet.

Cannondale Cujo Neo 130

Das massive Unterrohr verbirgt den Akku.

Cannondale Cujo Neo 130 1: Neuheit 2018

Das Topmodell heißt Cujo Neo 130 1 und kostet 5699 Euro.

Cannondale Cujo Neo 130 3

Das Modell mit der MT500-Bremse von Shimano kostet 4299 Euro.

Cannondale Cujo Neo 130 4

Mit weniger Federweg muss das günstigste der Cujo Neos auskommen, für 3799 Euro gibt es nur 120 mm an der Front.

Cannondale Cujo Neo 130 4

Für das Cujo Neo 4 gibt es auch eine zweite Farbvariante.

Cannondale Cujo Neo 130

Noch ein paar Bilder vom Trail. Scheint Freude zu machen.

Cannondale Cujo Neo 130

Trails sollen die bevorzugte Spielwiese des Cujo Neo sein.

Cannondale Cujo Neo 130

Mit seine 130 mm ist es auch kleineren (und größeren) Jumps gewachsen.

Cannondale Cujo Neo 130

Shimanos E-Antrieb erlaubt verspielte Geometrien, das scheint auch Cannondale genutzt zu haben.

Cannondale Cujo Neo 130

Die Bilder für das neue Cannondale Cujo neo 130 sind um Freiburg entstanden.

Cannondale Cujo Neo 130

Sieht spaßig aus: Cannondales Cujo Neo 130 im Einsatz.

Cannondale Cujo Neo 130

Noch ein Fahrbild des Cannondale Cujo Neo 130.

Cannondale Cujo Neo 130

Auch für raues Gelände soll das E-MTB von Cannondale genug Reserven haben.

Cannondale Cujo Neo 130

Noch ein Fahrbild des Cannondale Cujo Neo 130.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neu: Cannondale Cujo Neo