Neu 2017: Erstes E-Mountainbike von Rocky Mountain

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Axel Brunst E-Mountainbike Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Geheimes Projekt

Rocky Mountain lüftet sein größtes Geheimnis: Schon ab Juni soll es das erste E-Mountainbike der Canadier beim Händler erhältlich geben.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Jetzt neu

Bisher gab es nur Präsentationen unter Geheimhaltungsauflagen, jetzt dürfen wir Euch das Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon zeigen.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Erster Test

E-MOUNTAINBIKE hatte exklusiv die Möglichkeit das E-MTB von Rocky Mountain zu fahren. Den ersten Testeindruck von Redakteur Chris Pauls gibt es hier: Fahrbericht Rocky Mountain Altitude Powerplay.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Erster Test

Im Downhill sammelt das Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon mit dem für Rocky Mountain typisch verspieltem Charakter Punkte.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Erster Test

Im Uphill powert das E-Mountainbike dank dem neuen Powerplay-Antrieb ordentlich voran.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Powerplay-Motor

Ohne Abdeckung ist deutlich zu erkennen, dass der E-Antrieb anders aussieht als andere Motoren wie zum Beispiel Brose oder Bosch. Bei Rocky Mountains Powerplay sitzt der Antrieb vor dem Tretlager im Rahmen. Über vier Rollen wird die Kette geführt. Eines der Röllchen greift direkt auf die Kette und überträgt so die Power aus dem E-Motor, das schwarze Ritzel mit dem gelben Kleber dient als Drehmomentsensor. Zwei weitere Rollen führen die Kette.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: E-Motor

Die Besonderheit am Altitude Poweplay: Rocky Mountain hat für das erste eigene E-Bike einen Elektroantrieb selbst entwickelt.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Akku

Den Akku packt Rocky Mountain komplett in das Unterrohr aus Carbon. Zum Laden kann er nicht herausgenommen werden.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Test

Für Test-Redakteur Chris Pauls fühlt sich das Rocky Mountain Altitude Powerplay an, wie ein Freerider auf Speed. Den ganzen Testbericht gibt es hier.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Cockpit

Noch eine Besonderheit: Ein Display am Lenker gibt es bei Rocky Mountain nicht. Ähnlich wie beim Specialized Levo können E-Mountainbiker aber auf eine Smartphone App zurückgreifen.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Ladebuchse

Rechts im Bild ist die Ladebuchse des Altitude Powerplay zu sehen.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Ladebuchse

Und einmal die Ladebuchse mit geöffneter Abdeckung. In der günstigsten Variante des Altitude Powerplay steckt ein 500-Wh-Akku, in den Modellen Carbon 70 und Carbon 90 632-Wh-Batterien.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Test

Downhill-Kompetenz, wendiges und agiles Fahrverhalten zeichnen das Altitude Powerplay aus. Der erste Test hat E-MOUNTAINBIKE-Redakteur Chris Pauls überzeugt.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Kettenstreben

Durch den Powerplay-Motor schafft es Rocky Mountain kurze Kettenstreben zu realisieren. 425 mm sind diese lang und kommen damit an die eines Mountainbikes ohne E-Antrieb heran.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Test

Auch der Powerplay-Motor überzeugte mit ordentlich Zug auf dem Trail.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Gabel

An der Front spendiert Rocky Montain eine Fox-36-Federgabel mit 160 mm Federweg. Beim Einstiegsmodell kommt eine Rock Shox Yari zum Einsatz.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Federgabel

Mit 160 mm Hub an der Front kann das Altitude Powerfly wenig aus der Ruhe bringen. Im Test zeigte sich das E-MTB äußerst schluckfreudig.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Heck

Für ein schluckfreudiges Fahrwerk sorgt auch der Fox-Dämpfer mit einem Federweg von 150 mm.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Ride-9-System

Über den kleinen Chip zwischen Federbein und Hinterbau lassen sich Steuer- und Sitzwinkel anpassen.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Kettenblatt und Motor

Noch ein Blick auf dem Powerplay-Motor mit Kettenblatt.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Parts

Rocky Mountain setzt auf Parts, die speziell für E-Mountainbikes ausgelegt sind. So zum Beispiel Srams-E-MTB-Schaltung EX1.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Test

Trotz 21,8 kg Gewicht kann auf dem Altitude Powerplay mit seinen langen Federwegen Freeride-Feeling entstehen.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Powerplay-Motor

Ohne Abdeckung, zeigt sich das Besonders des Rocky-Mountain-Antriebs, er sitzt vor dem Tretlager. Deshalb können herkömmliche MTB-Kurbeln eingesetzt werden.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Test

Fast so herausragend wie das Fahrgefühl des neuen Rocky-Mountain-E-MTBs ist auch sein Preis. Das Topmodell Altitude Powerfly Carbon 90 kostet 9700 Euro, das Altitude Powerfly Carbon 70 7000 Euro und das Altitude Powerfly Carbon 50 6000 Euro.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Motor und Dämpfer

In der schwarzen "Box" über dem Tretlager befindet sich der E-Antrieb, den Rocky Mountain Powerplay tauft.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Einsatzzweck

Der erste E-MTB-Wurf von Rocky Mountain ist außergewöhnlich, mit eigenständiger Motor-Entwicklung und dem Rahmen-Konzept unterscheidet es sich doch von anderen E-Mountainbikes.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Einsatzzweck

Im Test überzeugt es und sollte Trail-Bikern unterschiedlicher Ausrichtung gefallen. Dafür müssen sie aber auch tief in die Tasche greifen.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Remote-Control

First View: Das kleine Bedienelement ist am Lenker alles, was auf ein E-Mountainbike hindeutet.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Detail

Die Züge bzw. Kabel führt Rocky Mountain im Carbon-Rahmen.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Detail

Dank innenverlegten Zügen wirkt der Rahmen des Altitude Powerplay äußerst aufgeräumt.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Reifen

Auf dem getesteten Modell waren auf den 27,5-Zoll-Laufrädern 2,5-Zoll-Reifen von Maxxis montiert.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Test

Noch ein Bild vom ersten Test des Rocky Mountain Altitude Carbon.

Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon: Lenker und iWoc

Kein Display, dafür aufgeräumter Look: Das Cockpit des Altitude Powerplay verrät nur durch das Motor-Bedienelement, dass es sich um ein E-Mountainbike handelt. Das Bedienelement bekommt den Namen iWoc.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Rocky Mountain: Neues E-Mountainbike