Conway: We make Enduro!

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

Hinterbau

Die Kinematik ist aktiver ausgelegt als bei normalen Bikes. Der speziell abgestimmte Dämpfer generiert 160 mm Federweg.

Akku

Derteilintegrierte Akku sitzt auf dem Unterrohr, das spart Gewicht im Vergleich zum integrierten Akku, und der Schwerpunkt bleibt zentral.

Skid-Plate

Wie beim Enduro-Motorrad sitzt eine Platte vor dem Motor. Setzt man im Gelände auf oder schlagen Steine hoch, ist der Motor geschützt.

Hinterbaulänge

Das eWME kommt mit 435 mm kurzen Streben. Dadurch ist das E-Enduro bergab ähnlich wendig wie ein normales Enduro. Bergauf klettert es geschickt und bleibt manövrierfähig.

Bremsen

Conway setzt an den eWME-Modellen auf starke Vier-Kolben- Bremsen. Das höhere Gewicht der E-Bikes verlangt satte Bremspower.

Laufräder

27,5"-Räder haben sich auch an motorisierten Enduros etabliert. Conway verbaut 2,6" breite Schwalbe-Magic-Mary- Reifen, die zum einen Stabilität bieten und zudem ordentlich Brems- und Traktionsgrip liefern.

Zugverlegung

Hinterbaulager

Display

Mehr zu dieser Fotostrecke: Conway: We make Enduro!