Bremsen im Test

Testbericht: Hope Tech 3 X2

Foto: Hope Hope Tech 3 X2
Der schlanke Hebel liegt perfekt unterm Finger, der von seitlichen Rundungen in Position gehalten wird und auf acht kleinen Bohrungen Grip findet. Dank der tollen Ergonomie lässt sich die Hope Tech 3 X2 sehr gut dosieren, obwohl wegen des harten Druckpunkts relativ viel Handkraft nötig ist. Dadurch fällt es in der Praxis schwer, die hohe Bremskraft abzurufen, welche die Bremse im Labor zeigt: Die Hände ermüden, wenn harte Bremsmanöver kurz aufeinander folgen. Die Standfestigkeit der Zweikolbenbremse könnte besser sein.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Test: Hope Tech 3 X2

Funktionsweise: 2 Kolben, Dot 5.1
Belag: Organisch
Einstellung : Griffweite, Druckpunkt
Erhältliche Scheibengrößen: 160/180/200 mm
Getestete Scheibengröße: 180 mm
Preis vorne: 150 Euro
Preis hinten : 150 Euro
Montage: 6-Loch

Fazit

Der schlanke Hebel liegt perfekt unterm Finger, der von seitlichen Rundungen in Position gehalten wird und auf acht kleinen Bohrungen Grip findet. Dank der tollen Ergonomie lässt sich die Hope Tech 3 X2 sehr gut dosieren, obwohl wegen des harten Druckpunkts relativ viel Handkraft nötig ist. Dadurch fällt es in der Praxis schwer, die hohe Bremskraft abzurufen, welche die Bremse im Labor zeigt: Die Hände ermüden, wenn harte Bremsmanöver kurz aufeinander folgen. Die Standfestigkeit der Zweikolbenbremse könnte besser sein.

27.11.2018
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018