Beleuchtung im Test

Testbericht: Radon High Power LED 3800

Foto: Benjamin Hahn
Die High Power LED 3800 von Bike-Hersteller Radon ist extrem hell und sorgt für eine sehr gute Sicht. Befestigungen von Lampe und Akku sind weniger gelungen. Sie bietet keine Notlaufeigenschaften, dafür ist sie mit 90 Euro sehr preiswert.

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Die High Power LED 3800 von Bike-Hersteller Radon ist extrem hell und sorgt für eine sehr gute Sicht. Befestigungen von Lampe und Akku sind weniger gelungen. Sie bietet keine Notlaufeigenschaften, dafür ist sie mit 90 Euro sehr preiswert.

Foto: Christian Pauls Mb Lampentest Ausleuchtung

Die Radon hat ordentlich "Bums". Sie leuchtet weit, breit und extrem hell. Nur Sigma und Lupine können sie in Sachen Weite übertreffen. Für Trail-Fahrten bestens geeignet.




Technische Daten des Test: Radon High Power LED 3800

Preis: 90 Euro
Gewicht: 388 g
Ausstattung: Li-Ion-Akku, Ladegerät, Lenker-/ Helmhalter, Verlängerung, Remote
Technik: 3 LEDs, 3 Stufen
Leuchtzeit: 3 h
Montage: Helm, Akku (bedingt) am Helm fixierbar
Lichtmenge/ -stärke/ Halbwertswinkel : 1340 Lumen

Fazit

Die High Power LED 3800 von Bike-Hersteller Radon ist extrem hell und sorgt für eine sehr gute Sicht. Befestigungen von Lampe und Akku sind weniger gelungen. Sie bietet keine Notlaufeigenschaften, dafür ist sie mit 90 Euro sehr preiswert.

15.01.2018