Beleuchtung im Test

Testbericht: Juvelo Saphir One Quattro

Foto: Benjamin Hahn
Die Saphir One Quattro ist eine hochwertig verarbeitete und sehr ausdauernde 4-LED-Lampe. Sie leuchtet den vorderen Bereich gut aus, der Lichtkegel ist aber recht kurz. Manko: komplizierte Bedienung und kaum nach oben schwenkbar.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Die Saphir One Quattro ist eine hochwertig verarbeitete und sehr ausdauernde 4-LED-Lampe. Sie leuchtet den vorderen Bereich gut aus, der Lichtkegel ist aber recht kurz. Manko: komplizierte Bedienung und kaum nach oben schwenkbar.

Foto: Christian Pauls Mb Lampentest Ausleuchtung

Der etwas schmale Kegel leuchtet den vorderen Bereich gut aus. Für schnelle Fahrten könnte die Juvelo mehr Lichtmenge abgeben und zudem weiter leuchten.




Technische Daten des Test: Juvelo Saphir One Quattro

Preis: 229 Euro
Gewicht: 180 g
Ausstattung: Li-Ion-Akku, Ladekabel, Helmhalter
Technik: 4 LED, 5 Stufen
Leuchtzeit: 5 h
Montage: Helm, Akku an Helmhalter
Lichtmenge/ -stärke/ Halbwertswinkel : 780 Lumen

Fazit

Die Saphir One Quattro ist eine hochwertig verarbeitete und sehr ausdauernde 4-LED-Lampe. Sie leuchtet den vorderen Bereich gut aus, der Lichtkegel ist aber recht kurz. Manko: komplizierte Bedienung und kaum nach oben schwenkbar.

15.01.2018
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE