Mountainbiken in Lenzerheide – Infos, MTB-Tourentipps, GPS-Daten

Alle Infos zum MTB-Spot Lenzerheide

MountainBIKE Lenzerheide auf dem Trail nach Arosa
Foto: Markus Greber, Hansueli Spitznagel
Traumrouten für Tourer, Enduristen und Freerider – mit diesem Angebot sticht Lenzerheide auf der Weltkarte für Biker sofort heraus.

Der Mix macht’s! Die Macher des Lenzerheide Bikepark haben sich in den letzten Jahren so allerhand einfallen lassen: spannende Kurvenwechsel, Wallrides, Step-ups, Tables, Northshore-Elemente, Wurzeltrails, Felspassagen und, und, und ... Jan kommt gerade an der Talstation an, wischt sich den Schweiß aus dem Gesicht. „Klasse!“ keucht er. „Hier findet einfach jeder was!“

Für seinen Kurzurlaub ist Lenzerheide genau das Richtige. Er ist mit seinen Freunden hier in Graubünden. Fahrkönnen und Kondition der Truppe sind nicht ganz so harmonisch wie die Stimmung in dem jungen Team. Doch die Trail-Einsteiger in Jans Clique kommen in Lenzerheide ebenso auf ihre Kosten wie die erfahrenen Freerider.

Zwischen Mittelstation Scharmoin und Talstation Rothorn warten fünf Freeride-Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und abwechslungsreicher Streckenführung darauf, unter die Stollenreifen genommen zu werden. „Und im Skill-Center“, ergänzt Jan, „kann ich super an meiner Fahrtechnik feilen.“

Lieber etwas an ihrer Kondition arbeiten wollen Ina und Jens. Mountainbike-Touren müssen für die beiden Einsteiger zwei Extraportionen an Genuss und Aussicht bieten. Auf der Panoramatour schrauben sie sich aus dem Talgrund über Forst- und Alpstraßen in aussichtsreiche Höhen. Blühende Almwiesen und Prachtblicke entschädigen für die schweißtreibende Kurbelei.

Zeit für ein Päuschen. Zeit, auf der Alp Sanaspans Arme und Beine in die Sonne zu strecken und ein wenig zu dösen, bevor es weitergeht. Das hier ist sie, die sanfte Seite der Lenzerheide.

Lenzerheide kann auch anders ...

Die wilde Seite liegt genau gegenüber – am Parpaner Rothorn.

777 Biker gehen vom 7. bis 9. August beim legendären „Trek-Bike-Attack“-Freeride-Marathon an den Start. 2000 Tiefen- und 140 Höhenmeter müssen die Piloten dabei nach dem Massenstart vom Gipfel bis ins Ziel nach Churwalden bewältigen. Hier auf der Ostseite des Gebietes Lenzerheide transportieren die Rothornbahn 1 und 2 sowie die Urdenbahn Mountainbiker auf 2861 Meter Höhe. Doch auch auf den Alptrails auf der Westseite lassen sich die Anstiege der Touren mit zwei Bergbahnen verkürzen. Schweizer Biker-Freundlichkeit.

Eine der Königstouren nehmen Jan, Ina und Jens am letzten Tag in Angriff: die Biketicket 2 RIDE schwarz Tour nach Chur via Arosa und zurück. Die anspruchsvolle Strecke mit 1150 Hm und 5500 Tiefenmeter, verteilt auf 66 km Länge, über Arosa nach Chur und über Brambrüesch wieder zurück nach Lenzerheide. Eine der ganz grossen Liftouren der Alpen.

Wie vielseitig Lenzerheide ist, zeigt sich ab diesem Sommer. Schließlich macht von 2015 bis 2017 der Mountainbike-Worldcup hier in Graubünden Station. Und 2018 finden in Lenzerheide die Weltmeisterschaften statt!

01.09.2014
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 5/2015