Mountainbiken in Graubünden - alle Infos zu den schönsten MTB-Spots

Alle Infos zur MTB-Region Graubünden

MTB-Touren Graubünden
Foto: Andreas Kern
Man muss lange suchen, um eine MTB-Region zu finden, die Graubünden das Wasser reichen kann. Die Spots ­Davos Klosters, Engadin St. Moritz, Flims, Lenzerheide und Engadin Scuol Samnaun Val Müstair setzen Maßstäbe.

Singletrails ohne Ende:
Graubünden ist nicht nur die Schweizer Ferienregion Nr. 1, sondern auch das beliebteste Bike-Revier im Lande. Mit 150 Tälern, 615 Seen und über 1000 Gipfeln bietet Graubünden unvergleichliche Spielwiesen für alle, die die Leidenschaft fürs Biken teilen.

Bike-Infrastruktur: In Graubünden sind 4000 Kilometer Trails ausgeschildert. Bergbahnen mit Bike-Transport machen das Höhenmetersammeln zum Kinderspiel. Etappentouren verbindet man mit dem „Schnellen Reisegepäck Graubünden“: Während Sie die Trails genießen, wartet das Gepäck schon im Hotel. Höhenmeter reduziert man mit dem „GraubündenPASS Bike“. Damit nutzen Biker Postauto und Rhätische Bahn.

Infos für Graubünden-Biker: www.graubuenden.ch/bike

Flowtour Graubünden:

Die Runde von Chur über Lenzerheide und Flims nach Chur be-inhaltet 2 x ÜF im DZ, 2 x GraubündenPASS Bike, 3 x Gepäcktransport, 1 x Bikeparkticket Lenzerheide, 1 x Biketicket Flims, Tourenbeschreibung, Kartenmaterial und GPS-Daten. Preis: ab 372 Euro pro Person (Gültigkeit hat der aktuelle Tageskurs). Details unter www.graubuenden.ch/bike

Bikearound Graubünden:

Die individuell kombinierbare Runde zwischen Davos Klosters und Flims beinhaltet 1 x ÜF in der Sport-Lodge Klosters, 1 x ÜF in der Arena Lodge Flims, 1 x Bergbahnticket Davos Klosters und
1 x Gepäcktransport. Preis: ab 162 Euro pro Person (Gültigkeit hat der aktuelle Tageskurs). Viele weitere Kombinationsmöglichkeiten finden Mountainbiker auf www.graubuenden.ch/bike

Mini-Transalp Engadin Scuol:

4 x ÜF im DZ, Tagespass Silvretta Arena Samnaun-Ischgl für 5 Bergbahnen inklusive Biketransport, Eintritt ins Alpenquell Erlebnisbad Samnaun und Dokumentation kostet ab 554 Euro pro Person (Gültigkeit hat der aktuelle Tageskurs). Details unter www.graubuenden.ch/bike

MTB-Region Flims:

Auch die Graubündener Mountainbike-Destination Flims hat ihre Bike-Infrastruktur in den vergangenen Jahren kräftig ausgebaut. Der neu ausgebaute „Runca-Trail“ gehört genauso zum Pflichtprogramm wie die hochalpinen Abfahrten am Vorab- oder am Cassonsgrat. Neben den Bergbahnen stehen für längere Transfers Postautos als Shuttles zur Verfügung.

Waschplätze für die Bikes sowie Shops mit fachkundigem Reparaturservice sind in den Dörfern Flims und Laax ebenso selbstverständlich wie Bikehotels mit Wäscheservice, Guiding, Wellness, Lunch-Paketen und üppigem Frühstück. Übrigens: Trickser können in Europas erster Freestyle-Halle wetterunabhängig trainieren. Die Schaumstoffschnitzelgrube sorgt bei Sprüngen für eine sanfte Landung.

Mehr Infos für Mountainbiker: www.flims.com/bike

MTB-Region St. Moritz:

400 Kilometer Fahrvergnügen pur! Die ausgeschilderten Engadiner Mountainbike-Routen gehören zum Besten, was die Alpen zu bieten haben.

Zu den absoluten Highlights zählen der neue WM-Trail sowie die Flow-Trails „Foppettas“ und „Corviglia“. Neben Bergbahnen transportiert auch die Rhätische Bahn Bike und Biker zu vielen Ausgangspunkten von Panoramatouren, z. B. zum Berninapass. Für besten Après-Tour-Service sorgen spezialisierte Hotels mit Mountainbike-Kompetenz.

Mountainbike-Special: 2 x ÜF, ab 2 Übernachtungen Bergbahnen inklusive, freie Nutzung des öffentlichen Verkehrs im Oberengadin (gilt in einigen Hotels) und Mountainbike-Transport-Ticket für die Bergbahnen auf der Corviglia (Signal, Chantarella/Corviglia, Piz Nair, Marguns) kosten in den Engadiner Hotels mit Mountainbike-Kompetenz ab 222 Euro pro Person (Gültigkeit hat der aktuelle Tageskurs).

Mehr Infos für Mountainbiker: www.engadin.stmoritz.ch/mountainbike

MTB-Region Davos/Klosters:

Ob die „Bahnentour“ mit 10 000 Höhenmetern Abfahrtsspaß, die „Pischa Tour“ oder der von der IMBA ausgezeichnete neue Epic Trail „Alps Trail Davos“ – ein Trip nach Davos Klosters reicht nie, um alle Singletrails der Region abzusurfen! Denn das Wegenetz zählt zu den größten der Schweiz. Die „Trail-Crew“ sorgt mit Schaufel, Pickel und Rechen dafür, dass die Bike-Wege – u. a. die „Gotschna-Freeride-Piste“ – in optimalem Zustand bleiben. Aber auch weniger routinierte Biker sind bei geführten Touren und Einsteigerkursen hier allerbestens aufgehoben.

Bergbahn inklusive: Ab einer Übernachtung im Bikehotel in Davos oder Klosters fahren Biker und Bike per Bergbahn gratis.

Mehr Infos für Mountainbiker: www.bike-davos.ch

MTB-Region Lenzerheide:

Was haben Bike-Einsteiger und Worldcup-Stars gemeinsam? Ganz einfach: Sie finden in Lenzerheide ideale Bedingungen! Von der gemütlichen Familientour bis zum knackigen 100-Kilometer-Marathon ist alles drin. Unter Freeridern hat Lenzerheide ohnehin international einen super Ruf.

Die „Trek Bike Attack“ mit Massenstart vom Rothorn ist längst ein Klassiker. Neu ausgebaut ist der Bikepark ab der Mittelstation mit fünf verschiedenen Freeride-Strecken. Spannend wird es vom 3. bis 5. Juli, wenn der Mountainbike-Worldcup mit Downhill- und Cross-Country-Rennen erstmals in Lenzerheide gastiert – eine erste Generalprobe für die Weltmeisterschaften 2018.

Bergbahn inklusive: Ab einer Übernachtung im Bikehotel ist der Biketransport per Bergbahn gratis.

Mehr Infos für Mountainbiker: www.lenzerheide.com/bike

MTB-Region Scuol/Samnaun/Val Müstair:

Hoch hinaus geht es auch im Dreiländereck Schweiz – Italien – Österreich. Scuol ist die ideale Ausgangsbasis für epische Biketouren. Naturliebhaber lassen sich auf der „Nationalpark Bike Tour“ vom Engadin verzaubern. Konditionstiere umrunden im August beim Nationalpark Bike Marathon den 100 Jahre alten Park. Mini-Alpencrosse im Unterengadin sind die Alternative für alle, die für eine Wochentour zu wenig Zeit haben. Enduristen und Freerider kommen in Samnaun voll auf ihre Kosten. Mit der Gästekarte profitieren Sie von „Alles inklusive“ Samnaun.

Mehr Infos für Mountainbiker: www.engadin.com/bike

23.03.2014
Autor: MountainBIKE
© MOUNTAINBIKE