Mountainbiken in Istrien – Infos, Tourentipps, GPS-Daten

Alle Infos zum MTB-Spot Istrien

Istrien ist viel mehr als nur Sonne, Beach und Badespaß. Im Landesinneren der kroatischen Halbinsel verstecken sich jede Menge Geheimwege vor neugierigen Mountainbikern. MountainBIKE stellt acht Top-Touren vor - inklusive GPS-Daten.

Fotostrecke: Mountainbiken in Istrien – die schönsten Bilder

8 Bilder
MB-Touren Istrien Foto: Heiko Mandl
MB-Touren Istrien Foto: Heiko Mandl
MB-Touren Istrien Foto: Heiko Mandl

 

MountainBIKE stellt acht Traumtouren in Istrien vor.

Lage: Istrien liegt in Kroatien und ist mit 80 km Länge und 60 km Breite die größte Halbinsel der nördlichen Adria. Sie liegt zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner Bucht.

Anreise: Von München aus fährt man über die Tauernautobahn nach Slowenien. Von hier aus geht es über Laibach an die kroatische Grenze (550 km/5:30 h ab München).

Beste Reisezeit: Von Mitte März bis Juni und von September bis November ist die beste Zeit zum Mountainbiken. Der Sommer ist meist zu heiß, der Winter dagegen ist zum Teil sehr kalt und ungemütlich.

Bike-Infos: Die örtlichen Tourismusverantwortlichen in Istrien haben eine Reihe von Mountainbiketouren ausgearbeitet und auch vorbildlich beschildert.

Tourismusverbände: www.istra.hr, www.to-porec.com, www.pulainfo.hr, www.istraturist.com

Toureninfo: www.istria-bike.com

Übernachtung: Das „Pinia Hotel“ in Porec hat sich auf Radfahrer eingerichtet. Bike-Waschstation, absperrbare Räume und Toureninfos bekommt man hier an Ort und Stelle. Hotelchef Ozren Renko ist Biker und gibt jede Menge Tipps. www.valamar.com Für Camper ist das „Camping Laguna Porec“ zu empfehlen. Der Campingplatz liegt mitten in einer Ferienanlage mit vielfältigem Freizeitprogramm. www.lagunaporec.com Wer hat schon ein privates Strandhaus direkt am Meer? Die „Lighthouse Villa“ ist ein renovierter Leuchtturm für bis zu acht Personen. www.valamar.com

Bike-Events: Die „Terra Magica“ findet jedes Jahr im Frühjahr statt und ist eines der größten Mountainbike-Events in der Region. www.istria-terramagica.com Das „Parenzana“-Bike-Rennen geht über 77 Kilometer und ist ein Fixpunkt im UCI-Kalender. www.istria-bike.com

Die besten Einkehrschwünge: Agroturizam Tikel: Im Hinterland von Vizinada befindet sich der kleine, aber sehr feine Bauernhof. Man bekommt hier Speck, Käse und auch Trüffel aus der Region. www.agroturizam-tikel.hr Taverne Bastia: Das Restaurant in Groznjan ist unter Trüffelfreunden ein echter Geheimtipp. Es gibt eine große Auswahl einheimischer und mediterraner Kost. www.istrien.info

Tipps abseits vom Sattel: 1. Ortskern von Motovun Die Stadt Motovun liegt auf einem steilen Hügel im Hinterland Istriens. Der urige Ortskern ist einen Besuch wert. www.istra.hr 2. Nationalpark Brijuni Der Nationalpark besteht aus einer kleinen Inselgruppe vor Pula. Die 14 Inseln sind nur mit dem Schiff erreichbar. www.brijuni.hr/de

Noch mehr MTB-Impressionen aus Kroatien:

29.11.2013
Autor: Heiko Mandl
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 12/2013