Mountainbiken im Aostatal – Infos, MTB-Tourentipps, GPS-Daten

Alle Infos zum MTB-Spot Aostatal

Ein atemberaubendes Netz an Singletrails: An kaum einem Ort in den Alpen lassen sich mehr Vertikalmeter auf derart himmlische Weise vernichten als im Valle d’Aosta auf der Südseite von Mont Blanc und Matterhorn. MountainBIKE stellt sechs Top-Touren vor - inklusive GPS-Daten.

Lesen Sie in diesem Artikel:


Fotostrecke: Mountainbiken im Aostatal – die schönsten Bilder

9 Bilder
MountainBIKE Aostatal Foto: Christian Penning
MountainBIKE Aostatal Foto: Christian Penning
MountainBIKE Aostatal Foto: Christian Penning

 

MountainBIKE Aostatal Karte
Foto: MountainBIKE Sechs Traum-Touren im Aostatal (für Großansicht auf die Lupe klicken).

Lage: Das Aostatal liegt im Nordwesten Italiens, südlich von Mont Blanc und Monte Rosa. Es grenzt im Norden an das Wallis (CH) und Frankreich.

Tourismusverband Aosta: Tel. 00 39/01 65/23 66 27, www.lovevda.it

Anreise: per Auto durch die Schweiz via Bern, A 12, Genfer See, A 9 und Martigny. Von dort auf B 27 über den Grand St. Bernard (Pass oder Tunnel) nach Aosta. Alternativ über Brennerautobahn A 22, Gardasee, Mailand nach Aosta. 660 bzw. 740 km ab München.

Beste Reisezeit: Das Klima ist alpin, nordseitig kann in den Hochlagen bis Juni Schnee liegen. Die Bike-Saison geht von Mai bis Oktober, Seilbahnen laufen von Ende Juni bis Anfang September.

Touren-Infos und GPS: www.bikevalledaosta.it

Übernachtung: Im Aostatal und den Seitentälern gibt es 21 Bike-Hotels (2 bis 4 Sterne). www.bikevalledaosta.it

Bikeparks La Thuile: Bikepark mit drei Strecken in drei Levels. www.lathuile.it
Pila: mit acht FR-Strecken und einem DH-Kurs. www.pila.it
Cervinia: großartig gelegener Bikepark am Fuß des Matterhorns mit Strecken in allen Levels. www.cervinia.it
Monte Rosa: DH- und FR-Strecken an den Liften in Gressoney und Champoluc. www.monterosa-ski.com

Heli-Biken: Es werden verschiedene Gipfel im Aostatal angeflogen. In Vierergruppen ab 266 Euro pro Person. www.bikevalledaosta.it

Bikeführer/Landkarten: „Mountainbiken im Aostatal“, 61 Touren am Fuße der 4000er (mit allen GPS-Daten), Edizioni Versante Sud, Preis: 48 Euro. Drei Supertrail-Maps-Karten mit den Top-Trails im Aostatal. www.supertrail-map.com


Inhaltsverzeichnis

28.07.2014
Autor: Christian Penning
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2014