Test: 10 ergonomische MTB-Griffe für Mountainbiker

10 Ergo-Griffe für Mountainbiker im Test


Zur Fotostrecke (20 Bilder)

Ergo-Griffe im Test
Foto: MountainBIKE

 

MountainBIKE Ergonomische Griffe BBB Comfortfix BHG-60
Foto: Benjamin Hahn

 

MountainBIKE Ergonomische Griffe BBB Comfortfix BHG-60

 

MountainBIKE Ergonomische Griffe Bontrager Evoke RL
Foto: Benjamin Hahn

 

MountainBIKE Ergonomische Griffe Bontrager Evoke RL
Ergonomische MTB-Griffe bieten eine große Auflagefläche und verhindern einschlafende Finger und schmerzende Hände. MountainBIKE hat zehn Ergo-Griffe getestet.

Ob aufrecht-entspannt sitzender Touren-Mountainbiker oder „sportlich-gestreckter“ Racer: Je nach Sitzhaltung und Oberkörperwinkel lasten beim Biken 20 bis 30 Prozent des Körpergewichts auf wenigen Quadratzentimetern der empfindlichen Handflächen – da sind Beschwerden programmiert.

Der häufigste Auslöser für kribbelnde, taube Finger und stechende Schmerzen in den Handgelenken sind klassische, gerade geformte MTB-Griffe, deren geringe Kontaktfläche punktuelle Druckspitzen in den Handflächen erzeugt. Tritt der Druck verstärkt im Bereich des äußeren Handballens auf, wird der hier verlaufende Ulnarnerv komprimiert. Seine Reizung macht sich durch Taubheitsgefühle in Ring- und kleinem Finger bemerkbar.

Viele Mountainbiker klagen zudem während oder nach der MTB-Tour über Schmerzen in den Handgelenken: ein möglicher Hinweis auf das sogenannte Karpaltunnel-Syndrom. Der Karpaltunnel ist eine röhrenförmige Struktur aus Knochen und Bändern in Unterarm und Handgelenk mit dem darin verlaufenden Mediannerv.

Eine Handhaltung mit stark abgeknicktem Handgelenk reizt den Mediannerv. Kribbeln und Taubheitsgefühle im Bereich von Daumen bis Mittelfinger sowie starke Schmerzen im Handgelenk sind die Folge. Im schlimmsten Fall muss der verengte Karpaltunnel per Karpalbandspaltung operativ erweitert werden.

Ergo-Griffe verteilen Last auf größere Fläche

Ergonomische Mountainbike-Griffe mit plattformartiger Ballenauflage vermeiden Druckspitzen in der Handfläche und auf den Ulnarnerv, indem sie die Last auf eine größere Fläche verteilen. Bei korrekt ausgerichteter Auflagefläche „zwingen“ sie die Hand zudem in eine ergonomische Haltung und vermeiden so ein Abknicken des Handgelenks.

Zusätzlich entlasten viele Modelle die Hände durch weiche Gummimischungen, die Erschütterungen effektiv absorbieren. Welcher „Glücksgriff“ Sie auf Trails und Touren perfekt begleitet, verraten Ihnen die Bewertungen in der Mediashow weiter oben auf dieser Seite.

Noch mehr MTB-Griffe im Test bei MountainBIKE:

Fotostrecke: Test: Zehn Schraubgriffe für Mountainbiker

10 Bilder
MTB-Griffe im Test Foto: Benjamin Hahn
MTB-Griffe im Test Foto: Benjamin Hahn
MTB-Griffe im Test Foto: Benjamin Hahn

Syntace-Griffe Screw-On Gripz Moto - jetzt im MountainBIKE Probeabo

Im MountainBIKE Probeabo bekommen Sie 3 Ausgaben MountainBIKE und die Syntace-Griffe für zusammen nur 24,90 €: Hier Probeabo abschließen

Werkstatt-Tipps: So stellen Sie Ihr Cockpit perfekt ein

Fotostrecke: So stellen Sie Ihr MTB-Cockpit perfekt ein

13 Bilder
Anprobe des Lenkers. Foto: Benjamin Hahn
Montage des Lenkers. Foto: Benjamin Hahn
So prüfen Sie die Lenkerbreite prüfen. Foto: Benjamin Hahn
26.02.2014
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 07/2013