MountainBIKE-Test: Zwölf 29er-Hardtails ab 1.500 Euro

Praxistest und Ergebnisse

Nach der Theorie folgt die Praxis: So mussten die zwölf Bikes auf der Teststrecke steilste Rampen erklimmen, über flache Tretpassagen surren, auf sich windenden Trails attackieren und schnelle, mit Wurzeln gespickte Abfahrten bezwingen.
Zu den getesteten Produkten

Dabei machte das leichte Cube wie schon auf der Waage eine gute Figur. Mit tiefer Front heftete es das Vorderrad bergan an den Boden und zog schnurgerade seine Bahn. Auch Stevens und Rose ließen sich leichtfüßig gen Gipfel steuern.

Schwere Bikes wie das KTM traten auf die Spaßbremse, auch Lapierre und Steppenwolf kamen mit recht schweren Laufrädern nur träge vor­an. Focus und Steppenwolf verlangten Körpereinsatz, um die Front in steilen Stichen am Boden zu halten. Im Flachen punktete das lange Rose durch seine Spurtreue, ging aber nur träge durch enge Kehren.

Anders das Bergamont, das dank moderner Geometrie agil um Ecken fegte. Auf kurvenreichen Trails trumpfte das rennlastige, präzise zu steuernde Canyon auf. Bergab kämpften Cube, Bergamont und auch Rose mit hoher Spurtreue um die Krone. Die sich am Ende das günstige und leichte Cube schnappte.

Name des Bikes/Link zum Testbericht Gewicht Preis Testurteil
Bergamont Revox 8.2 11,7 kg 1.699 Euro Sehr gut
Canyon Grand Canyon AL 29 8.9 11,5 kg 1.749 Euro Sehr gut
Cube Reaction 29 GTC Pro (Testsieger) 10,6 kg 1.499 Euro Sehr gut
Focus Black Forest 29R 1.0 11,8 kg 1.599 Euro Sehr gut
Giant XTC 29er 1 11,5 kg 1.499 Euro Sehr gut
KTM Race 2.29 12,2 kg 1.599 Euro Sehr gut
Lapierre Pro Race 529 12 kg 1.599 Euro Gut
Poison Lithium T+ 11,5 kg 1.499 Euro Sehr gut
Rose Mr. Ride 4 11,3 kg 1.649 Euro Sehr gut
Specialized Carve Pro 29 12 kg 1.599 Euro Sehr gut
Steppenwolf Taiga 29 Pro 11,8 kg 1.579 Euro Sehr gut
Stevens Colorado 401 11,3 kg 1.699 Euro Sehr gut


Die Mountainbikes im Test:

13.07.2012
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 07/2012