Mountainbikes im Test: 5 edle Carbon-Fullys (2017)

MTB-Test: 5 High-End-Fullys aus Carbon


Zur Fotostrecke (15 Bilder)

Carbon-Bikes im Test
Foto: Det Göckeritz

 

MountainBIKE Focus Jam C SL
Foto: Det Göckeritz

 

MountainBIKE Focus Jam C SL Zwei-Hebel-Konstruktion
Foto: Det Göckeritz

 

MountainBIKE Focus Jam C SL Oberrohr
Foto: Det Göckeritz

 

MountainBIKE Intense Primer 29 Factory Build
Foto: Det Göckeritz
Die fünf Bikes in diesem Test werden 2017 für Aufsehen sorgen. Sie sind sicherlich nicht die preisattraktivsten, aber sie besitzen etwas, das uns Biker anspricht: aufregende Technik! Wir sind ihrer Faszination auf den Grund gegangen.
Zu den getesteten Produkten

Neulich am Streckenrand der Cross-Country-Weltmeisterschaft: MOUNTAINBIKE-Volontär und Race-Fan Lukas Hoffmann feuert Nino Schurter auf dem Weg zum Sieg an. Schurter sitzt auf dem brandneuen Scott Spark RC 900 World Cup, welches gerade erst der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit seinem Sieg würdigt er die Arbeit der Ingenieure und hebt das Spark schon jetzt auf die Liste der begehrtesten MTB-Modelle 2017.

Diese und weitere Neuheiten sind es, die uns Mountainbiker faszinieren und zudem das Biken Jahr für Jahr auf ein neues Niveau heben.

Dabei tun sie dies nicht (nur) durch bahnbrechend neue Technologien, die alles Dagewesene in Frage stellen, sondern vielmehr durch kleine Detailverbesserungen an Fahrwerk, Geometrie und jeder einzelnen Carbon-Faser. Hinzu kommt, dass die Parts-Auswahl, die den Charakter der Bikes entscheidend mitprägen kann, derzeit immens ist.

Unser Ziel und unsere Rolle ist es, dabei nicht nur Nino Schurters verdienten Sieg in Nove Mesto über Sinn und Unsinn einer Bike-Neuheit entscheiden zu lassen, sondern die neuen Modelle so früh wie möglich in unseren Laboren und unseren Teststrecken nach unseren Richtlinien zu testen.

Dafür haben wir für diesen Test die sehr schwer zu ergatternden Neuheiten 2017 zu uns in die Redaktion entführt (Stand August 2016), um euch Bikes ganz unterschiedlicher Couleur zu bieten.

Dieser Test ist natürlich nicht als typischer Vergleichstest zu sehen, sondern als eine Reihe von Einzeltests, bei denen wir jedoch jedes Bike auf Grundlage unserer Datenbank in der jeweiligen Kategorie mit Punkten und Endnote bewerten.

Da die Anschaffung eines solch teuren und exquisiten Bikes von langer Hand geplant sein sollte, ist neben dem Studieren unserer Testberichte eine Probefahrt ratsam. Viele Bike-Marken bieten diese Möglichkeit bereits auf Events wie den Eurobike-Demo-Days Ende August oder unserem MOUNTAINBIKE-Testival Mitte September.

Loading  

Das Testfeld: Fünf Bikes, fünf verschiedene Charaktere

Das neue Intense Primer 29 Factory Build soll als leichtes 29er-Fully mit bis zu 130 mm Heckfederung und 140 mm an der Front Marathon-bis Trail-Biker begeistern. Scott bietet mit dem eingangs erwähnten Spark, hier jedoch mit dem alltagstauglicheren und nicht minder begehrten Scott Spark 700 Plus Tuned, ein weiteres Highlight in diesem Test.

Die deutsche Innovations-Schmiede Focus schickte uns das neue Focus Jam C SL, das mit 140er-Fahrwerk und 27,5"-Wheels Eindruck bei All-Mountainbikern machen will. Zudem ist das neue extravagante Storck Adrenic Platinum im Test vertreten, dessen Hinterbau auf dem des legendären Storck Organic basiert. Für Trail-Spaß soll das fünfte Rad im Bunde sorgen: das direkt am Northshore von Vancouver designte 29er-Fully Norco Optic C 9.2.

Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2017 - alle Highlights

79 Bilder
Specialized S-Works Epic HT Foto: Specialized
Specialized Enduro Foto: Specialized
Foto: Commencal

So haben wir die Bikes getestet

Auswahl: Vor jedem Test suchen wir in langen Diskussionen die Testbikes aus. Kriterien sind in der Regel etwa der Preis oder der Einsatzbereich, denn für einen Vergleichstest ist stets ein homogenes, faires Testfeld das Ziel. Dieser Test bildet daher eine Ausnahme, da wir fünf Bikes präsentieren, die nicht direkt miteinander vergleichbar sind. Eben, weil sie unterschiedlichen Kategorien angehören. So ist das Storck Adrenic Platinum ein leichtes, vortriebsorientiertes Racefully, das Scott Spark 700 Plus Tuned dagegen ein reinrassiges All-Mountain. Die primären Gründe für die Auswahl waren der Neuheits- und Innovationsgrad: Alle fünf Bikes sind 2017er Modelle und Trendsetter.

Praxistest: Jeder Biketest wird von einem Testleiter sowie drei erfahrenen Testern/Redakteuren durchgeführt. Auf einem zum jeweiligen Einsatzzweck der Bikes passenden, selektiven Rundkurs wird jedes Rad von jedem Tester mindestens einmal gefahren. Danach notieren die Fahrer ihre ihre Noten und Eindrücke in acht Bereichen – etwa in Sachen Vortriebseffizienz, Downhill oder Handling. Nach Ende des Praxistests werden alle Bikes gemeinsam besprochen und die Noten auf ungewöhnliche Abweichungen hin überprüft. Diesen Test führten wir auf unserer „hauseigenen“ Teststrecke in der Nähe von Leonberg sowie auf diversen Trails rund um Stuttgart durch.

Labortest: Alle Bikes werden gewogen und komplett in ihre Einzelteile zerlegt. Die Rahmen werden (wie auch Gabeln und die Laufräder) einzeln gewogen, danach vermessen. Alle Gewichte sowie die Daten in den Geometrie-Skizzen sind keine Herstellerangaben, sondern werden durch unser Labor ermittelt. Alle Parts werden notiert und mit den Angaben der Hersteller zur Ausstattung verglichen. Anschließend vermisst unser Laborchef Haider Knall auf Prüfständen des renommierten EFBE-Instituts die Steifigkeiten. Diese Werte fließen wie Gewichte und Ausstattung in die Bewertung ein.

Noch mehr edle 2017er Carbon-Fullys im Test:


16.09.2016
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2016