26 Zoll gegen 29 Zoll: 16 Hardtail-MTBs um 1.000 Euro im Test

Im Duell: GT Avalanche 1.0 (26“) vs. GT Karakoram 1.0 (29“)

Vor allem bei Bikern der ersten Stunde lassen die Namen Karakoram und Aval­anche angenehme Erinnerungen wach werden.
Zu den getesteten Produkten

 

MountainBIKE 26er GT Avalanche 1.0
Foto: Benjamin Hahn GT Avalanche 1.0 (26 Zoll)

Damals hüpfte Trial-Ass Hans Rey auf einem der gleichnamigen 90er-Jahre-Bikes umher und mimte die „Statue of Liberty“. Als Hommage an die alten Zeiten darf man denn auch den stylischen Retro-Look der GT-Bikes verstehen.

Überhaupt wirken die beiden US-Schönheiten auf den ersten, flüchtigen Blick wie Klone: die gleiche Lackierung, dasselbe unverkennbare „Triple-Triangle“-Design am Hinterbau.

Das Datenblatt bringt aber die Wahrheit ans Licht, die Geometrien könnten unterschiedlicher kaum sein. Das Karakoram (29") kommt mit langem 622-mm- Oberrohr, langem Hinterbau und steilem Lenkwinkel. Am 26-Zoll-Avalanche sorgen das 595-mm-Oberrohr und der nur 415 mm kurze Hinterbau hingegen für eine äußerst kompakte Geo.

Die Ausstattung fällt hingegen nahezu identisch aus und geht für den Preis in Ordnung – immerhin ist das Avalanche das günstigste Rad im Test. Trotz der unterschiedlichen Geometrien richten sich beide GTs mehr an den Sportlichkeit, weniger an den Komfort suchenden Biker. Aufrechter sitzt dieser auf dem Karakoram, dessen Front wegen der 29"-Räder höher baut und so eine angenehme, ins Bike integrierte Sitzposition schafft.

Das Avalanche ist aufgrund des kurzen Oberrohrs und des eher langen Vorbaus (100 mm) frontlastiger, wirkt vom ersten Meter an „giftiger“: Wuselig, fast aggressiv zischt es über den Test-Parcours. Trotz des recht langen Radstands zirkelt aber auch das 29"-GT agil um Kurven – dem steilen Lenkwinkel sei Dank.

Bergauf nutzt das rund 800 Gramm leichtere 26"-GT dann seine sportive Auslegung, zieht dem Karakoram mühelos davon und entscheidet, auch dank der leichteren Laufräder, jeden Gipfelsprint für sich. Etwas ärgerlich: GT verbaut Maxxis-Reifen mit geringer Profiltiefe, die in Sachen Traktion und Kurvenhalt schwächeln.

 

MountainBIKE 29er GT Karakoram 1.0
Foto: Benjamin Hahn GT Karakoram 1.0 (29 Zoll)

Am Avalanche-Heck rotiert zudem nur ein schma­ler 1,95"-Pneu, der geringen Komfort bietet. Zudem liefert GT die beiden Rock-Shox-Stahlfedergabeln mit – für Größe L – zu weichen Federn aus. Im groben Geläuf fehlen dem „doppelten Flottchen“ aus den USA so die Reserven.

Fazit:

Old School meets New School – GT vereint die Optik der 90er mit der Technik von heute. Das preiswerte Avalanche sorgt mit sportlicher Sitzposition und aggressivem Handling für ­Race-Feeling, während sich das Karakoram auf der Langstrecke wohlfühlt. Und das MB-Tester-Votum? Unentschieden.



Die Mountainbikes im Test:

16.05.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 05/2013