26 Zoll gegen 29 Zoll: 16 Hardtail-MTBs um 1.000 Euro im Test

Im Duell: Giant Talon 1 (26“) vs. Giant Talon 29er 1 (29“)

Mit Firmensitz in Taiwan und eigener Produktionsstätte ist Giant Marke und Hersteller in einem: Zigtausende Rahmen produziert der Global Player pro Jahr.
Zu den getesteten Produkten

 

MountainBIKE 26er Giant Talon1
Foto: Benjamin Hahn Giant Talon 1 (26 Zoll)

Darunter das Allround-Hardtail Talon. Dass das Giant-Pärchen die Machtverhältnisse in puncto Gewicht auf den Kopf stellt, dürfte am späteren Entwicklungszeitraum des 29ers liegen: Der 29"-Rahmen ist tatsächlich 100 Gramm leichter als der des 26er-Bikes.

Und: Beim Gesamtgewicht liegt das Twentyniner sogar 400 Gramm unter dem 26"-Talon! Dafür muss der Kunde aber auch 100 Euro mehr auf den Tisch blättern. Die Ausstattung fällt dennoch bei beiden Bikes mit Shimano-XT-Schaltwerk, Deore-Umwerfer und -Schalthebeln sowie Rock-Shox-Recon-Gabel vergleichbar aus.

Insgesamt könnte der Parts-Mix für den Preis jedoch leichter und hochwertiger sein, speziell die billigen Shimano-Stopper liegen unter Klassenniveau.

Auf dem Trail fehlt es dem Duo so ein wenig an Spritzigkeit. Immerhin: Das 29er kaschiert das (für ein 29er) leichte Übergewicht geschickt mit einer sportlichen, vorwärtsorientierten Sitzposition. Auf dem 26"-Talon „thront“ der Fahrer aufgrund des kürzeren Vorbaus und des langen Steuerrohrs wesentlich komfortabler, was zum gemütlichen Cruisen, weniger zu sportlichen Ausfahrten einlädt.

Auch die Gewindeeinsätze für eine Gepäckträgermontage zeigen, dass der „kleine Bruder“ mehr den Alltagsradler anspricht. In steilen Anstiegen bleibt die hohe Front dennoch artig am Boden, und auch das 29"-Talon zieht zielstrebig und vor allem äußerst traktionsstark voran. Prima: Im groben Gelände vermitteln beide Sicherheit. Das 26er sorgt mit ergonomisch-breitem Cockpit und der hohen Front für Übersicht, das 29er macht in bewährter Twentyniner-Manier kurzen Prozess mit Geröll und Wurzeln: anpeilen, rüberrollen, fertig.

Trotz der hohen Laufruhe agiert das „große“ Talon im 29er-Vergleich ausreichend wendig – dem steilen Lenkwinkel sei Dank. Durch enge Kehren wuselt das Talon 1 jedoch wegen des kurzen 422-mm-Hecks spürbar flotter.

 

MountainBIKE 29er Giant Talon 29er 1
Foto: Benjamin Hahn Giant Talon 29er 1 (29 Zoll)

Beide Giants bieten gute Rahmen-Komfortwerte und eine zwar schwere, aber feinfühlige Gabel, die auf dem Niveau der teuren Forken im Test liegt.

Fazit:

Die beiden Giants könnten unterschiedlicher nicht sein. Das modernere, etwas teurere 29er ist überraschend das leichtere Rad und bietet den sportlicheren Charakter. Wer einen komfortablen Tourer sucht, findet hingegen beim 26er-Talon einen treuen Begleiter für den Mountainbike-Alltag. Unentschieden!



Die Mountainbikes im Test:

16.05.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 05/2013