Mountainbikes im Test: 14 Allmountain-MTBs um 3.000 Euro (Jahrgang 2015)

Gewichte und Steifigkeiten der Test-Bikes im Überblick

Die Gewichtstabelle auf dieser Seite zeigt, wo die getesteten Allmountain-Fullys ihre Pfunde besitzen. In der Tabelle weiter unten: Die Lenkkopfsteifigkeiten sind durchweg ausreichend bis sehr gut.
Zu den getesteten Produkten

Lesen Sie in diesem Artikel:


Fotostrecke: 14 Allmountain-Bikes um 3.000 Euro im Test

14 Bilder
MountainBIKE Bergamont Trailster 8.0 Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE Canyon Spectral AL 8.0 Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE Centurion No Pogo 2000.27 Foto: Benjamin Hahn

Gewichte: Rahmengewicht inklusive Federbein und – sofern vorhanden – Remote. Das Laufradgewicht umfasst den eigentlichen Laufradsatz plus Reifen, Schlauch, Discs inkl. Schrauben und ggf. Schnellspanner sowie Felgenband. Gabelgewicht inkl. Remote.

 

MountainBIKE Test Allmountains Gewichte
Foto: MountainBIKE

*ohne Vario-Stütze, Gewichtsunterschied ca. 350 Gramm


Steifigkeit: Eine hohe Lenkkopfsteifigkeit wirkt sich zumeist positiv auf die Präzision des Handlings und die Spurtreue aus. Werte unter 60 Nm/° sieht MountainBIKE als kritisch an. Das Gros liegt deutlich über der Marke – das Rotwild R.Q1 FS Comp 27,5 überschreitet sie nur knapp.

 

MountainBIKE Test Allmountains Lenkkopfsteifigkeiten
Foto: MountainBIKE

Inhaltsverzeichnis


19.05.2015
Autor: Max Hilger
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 5/2015