Mountainbikes im Test: Elf 29er-Hardtails um 1.500 Euro (2014)

Gewichte und Steifigkeiten der Test-Bikes im Überblick

Die Gewichtstabelle auf dieser Seite zeigt, wo welches Hardtail im Gewichts-Ranking steht - und woran dies liegt. Außerdem verdeutlichen die Messwerte der EFBE/ MountainBIKE-Prüfstände, welche Hardtails die besten Steifigkeitswerte bieten - wichtig für schwere Fahrer.
Zu den getesteten Produkten

Lesen Sie in diesem Artikel:


Fotostrecke: Elf 29er-Hardtails um 1.500 Euro im Test

15 Bilder
MountainBIKE Bergamont Revox 8.4 Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE Bergamont Revox 8.4 Foto: André Schmidt
MountainBIKE BMC Teamelite TE03 29 SLX-Deore Foto: Benjamin Hahn

Gewichte: Rahmen- und Gabelgewicht gibt MountainBIKE inkl. Steckachse und Remote-Hebel an – wenn vorhanden. Das Laufradgewicht umfasst Laufradsatz, Reifen, Schlauch, Discs inkl. Schrauben und ggf. Schnellspanner.

Lenkkopfsteifigkeit: Eine hohe Lenkkopfsteifigkeit wirkt sich positiv auf die Präzision des Handlings und die Spurtreue aus. Werte über 100 Nm/° sind top, unter 60 Nm/° kritisch. Alle getesteten Bikes liegen im absoluten Top-Bereich!

Tretlagersteifigkeit: Je steifer das Tretlager, desto direkter der Kraft - fluss in diesem Bereich – das Bike verwindet sich bei Antritten weniger. Auch hier zeigen alle Testräder sehr überzeugende Werte von je über 100 N/mm.

 

MountainBIKE Hardtails Gewichte im Vergleich

 

MountainBIKE Hardtails Lenkkopfsteifigkeit

 

MountainBIKE Hardtails Tretlagersteifigkeit

Inhaltsverzeichnis


Die Mountainbikes im Test

14.05.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 05/2014