26 Zoll gegen 29 Zoll: 16 Hardtail-MTBs um 1.000 Euro im Test

Gewichte, Komfortwerte und Steifigkeiten der 16 Test-Bikes

Im Messlabor ermittelte MountainBIKE die Gewichte, Komfort- und Steifigkeitswerte der 16 Einsteiger-Hardatils.
Zu den getesteten Produkten

Vor allem die Laufradgewichte sind entscheidend für hohen Fahrspaß bergauf. Hier liegen die 29er im Schnitt rund 400 g hinter den 26-Zoll-Bikes. Die Komfortwerte verraten, wie viel Sitzkomfort das einzelne Bike bietet.

Bis ins kleinste Detail prüfte MountainBIKE die 26"- und 29"-Rahmen im Labor. Welches Bike das verwindungsärmste Chassis bietet, zeigen die Tabellen der Lenkkopf- und Tretlagersteifigkeit weiter unten auf dieser Seite.

Gewichte

Rahmen- und Gabelgewicht gibt MountainBIKE inklusive Steckachse und Remote-Hebel an – sofern vorhanden. Das Laufradgewicht beinhaltet den eigentlichen Laufradsatz sowie Reifen, Schläuche, Discs inklusive Schrauben sowie ggf. Schnellspanner und Felgenband.

 

MountainBIKE Hardtails - Gewichte im Vergleich

Komfort

Auf dem Prüfstand belastet ein 80-kg-Prüfgewicht Rahmen und Sattelstütze. Die Auslenkung in X- und Y-Achse wird in Millimeter erfasst und ergibt nach dem Satz des Pythagoras den angegebenen Wert: je höher, umso besser der theoretische Sitzkomfort.

 

MountainBIKE Hardtails - Sitzkomfort

Steifigkeiten

Bis ins kleinste Detail prüfte MB die 26"- und 29"-Rahmen im Labor. Welches Bike das verwindungsärmste Chassis bietet, zeigen die Tabellen der Lenkkopf- und Tretlagersteifigkeit.

 

MountainBIKE Hardtails - Lenkkopfsteifigkeit

 

MountainBIKE Hardtails - Tretlagersteifigkeit


Die Mountainbikes im Test:

16.05.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 05/2013