Das neue 29er-Tourenfully Centurion Numinis im Einzeltest

MountainBIKE-Fahrbericht: Centurion Numinis Float Ultimate 3.29

Fahrbericht: Centurion Numinis
Foto: Christian Lampe
Was leistet das neue 29er-MTB Centurion Numinis Float Ultimate 3.29? MountainBIKE hat das Touren-Fully bei einem Alpencross getestet.

Geröllfelder, steiles Bergauf und -ab – auf seinem Drei-Länder-Cross von Scuol nach Livigno lotete MountainBIKE-Grafiker Christian Lampe die Qualitäten des neuen Touren-29er-Fullys Centurion Numinis Float Ultimate 3.29 voll aus.

Zurück kam ein neuer 29er-Fan! Er lobte den Vortrieb des Mountainbikes, der aufs Konto der flinken Fulcrum-Laufräder, der sportlichen Sitzposition und des meist neutralen Hinterbaus geht. 13 Kilo kosteten indes im Anstieg Kraft.

Mit agiler, zugleich laufruhiger Geometrie und sattem 120/100-Millimeter-Fahrwerk war das 3.100-Euro-Bike allen Anforderun­gen des anspruchsvollen Alpencross gewachsen.

Fazit: Die angenehme Sport-Geometrie und das sensibles Fahrwerk machen das Centurion Numinis Float Ultimate 3.29 zum top Touren-MTB. Negativ: das 29er-Fully ist leider etwas schwer.

Mehr 2012er-Mountainbikes im Test:

Fotostrecke: Die 2012er Specialized Stumpjumper und Trek Remedy im MountainBIKE-Test

6 Bilder
Specialized Stumpjumper Expert Evo Foto: Christoph Jorda
Specialized Stumpjumper Expert Evo - Fox RP23 Foto: Christoph Jorda
Specialized Stumpjumper Expert Evo - Remote-Hebel der Vario-Stütze Foto: Christoph Jorda

Fotostrecke: Acht neue 29er-Hardtails im MountainBIKE-Einzeltest

17 Bilder
BMC Teamlite TE 29 Foto: Stefan Eigner
Acht 29er-Hardtails im Test Foto: Benjamin Hahn
Acht 29er-Hardtails im Test Foto: Stefan Eigner
16.02.2012
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 12/2011