12 Enduro-Bikes von 3.290 bis 3.999 Euro im Test

Im MountainBIKE-Test: 12 Enduro-MTBs


Zur Fotostrecke (20 Bilder)

Enduro-Test
Foto: Manfred Stromberg

 

Canyon Strive ESX 9.0 SL
Foto: Benjamin Hahn

 

Canyon Strive ESX 9.0 SL
Foto: Benjamin Hahn

 

Giant Reign X1
Foto: Benjamin Hahn

 

Giant Reign X1
Foto: Benjamin Hahn
Kein Weg ist ihnen zu steinig, kein noch so verblockter, ausgesetzter Trail nimmt ihnen den Glanz: MountainBIKE hat zwölf Enduro-Bikes fürs Grobe getestet.
Zu den getesteten Produkten

Damit Sie auch den richtigen Partner für das Trailabenteuer finden, hat MountainBIKE zwölf spannende Modelle getestet. Preisspanne: 3290 bis 3999 Euro – eine Klasse, in der die Hersteller ihre aufwendigen Alu-Rahmen bereits mit vernünftiger Ausstattung anbieten. Bei Preisklassen darunter beschneiden Günstig-Parts erheblich den Fahrspaß.

Das Testfeld umfasst spannende Neuheiten von Canyon, GT, Rocky Mountain, Rotwild und Scott sowie alte Bekannte mit teils leichten Modifizierungen von Giant, Lapierre, Mondraker, Radon, Rose, Specialized und Votec.

Bereits der optische Vergleich der Bikes führt zu der Erkenntnis, dass Enduro ein dehnbarer Begriff ist. Anders formuliert: Scott katapultiert die Kategorie mit dem Genius LT in ein neues Zeitalter.

Loading  

Der Trend geht zu mehr Federweg

Galten früher 160 Millimeter Federweg an der Gabel als gesetzt, arbeitet das Genius LT mittlerweile mit 180 Millimeter, der Hinterbau sogar mit 185. Und auch das neue E1 von Rotwild hängt dem Scott, mit jeweils zehn Millimeter weniger Hub, bereits dicht an den Fersen. Ganz klar: Der Trend geht zu mehr Federweg, zumal die beiden Bikes problemlos unter der magischen 15-Kilo-Marke bleiben.

Auch Specialized und Lapierre punkten mit schluckfreudigem, komfortablem Fahrwerk für anspruchsvolle Abfahrten. Mondraker und GT setzen hingegen auf pedalierfreundliche, wipparme Hinterbauten, die in schwierigem Terrain weniger Reserven bieten. Den Exotenstatus übernimmt das Giant mit Stahlfederelementen. Das harmonische Fahrwerk sorgt für satte Abfahrtsperformance, erhöht aber auch spürbar das Gesamtgewicht.

Fotostrecke: So sieht das perfekte Enduro-Bike aus

8 Bilder
Enduros Perfektes Bike - Rahmen Foto: Benjamin Hahn
Enduros Perfektes Bike - Cockpit Foto: Benjamin Hahn
Enduros Perfektes Bike - Fahrwerk Foto: Benjamin Hahn


Die 12 Enduro-Bikes in diesem Test:

26.07.2011
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 05/2011