21 MTB-Schuhe im Test - für Race, Tour, All-Mountain, Enduro (2015)

21 Bike-Schuhe im Test


Zur Fotostrecke (21 Bilder)

Test MTB-Schuhe
Foto: Dennis Stratmann

 

MountainBIKE MTB-Schuhe Giro Terraduro/Terradura
Foto: Benjamin Hahn

 

MountainBIKE MTB-Schuhe Shimano SH-M163
Foto: Benjamin Hahn

 

MountainBIKE MTB-Schuhe Specialized Rime Elite MTB
Foto: Benjamin Hahn

 

MountainBIKE MTB-Schuhe Bontrager RL MTB/RL MTB Women‘s
Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE hat 18 Modelle in zwei Preisklassen getestet - plus drei Schuhe speziell für Enduro-Biker. Alle MTB-Schuhe besitzen meist Race-Gene, machen aber auch auf Touren einen „schlanken Fuß“.
Zu den getesteten Produkten

Lesen Sie in diesem Artikel:


Die meisten Mountainbiker suchen bei MTB-Schuhen nach einem Kompromiss aus Race-Tauglichkeit und guten Geheigenschaften - sprich nach bezahlbaren Klick-Schuhen mit Ratschen- und/oder Klett-Verschlüssen. MountainBIKE hat 21 Modelle getestet.

Überwiegend mit festen Nylonsohlen ausgestattet, sind sie steif genug, um eine effiziente Übertragung der Beinkraft auf das Pedal zu gewährleisten. Dennoch sind ihre Sohlen ausreichend flexibel, um beim Gehen komfortabel abzurollen.

Auch ein Blick auf das Sohlenprofil offenbart die „Marschierqualitäten“ der günstigen Vielseitigkeitskämpfer: Findet man an High-End-Race-Schuhen oft wenig zupackende Mini-Profilstollen auf kratzempfindlichen Carbon-Sohlen, zeigen Klick-Schuhe der Kaufklasse mit groben PU-Profilblöcken rutschigen Untergründen die Zähne und sorgen für festen Tritt und sicheres Gehen im unwegsamen Gelände.

In puncto Obermaterial und Verschlüssen finden sich an den MTB-Schuhen robuste Synthetikmaterialien mit belüftenden Mesh-Einsätzen. Zehn Modelle kombinieren einen Ratschenverschluss am Schaft mit zwei Kletts zur Anpassung des Schuhs. Zwei Modelle besitzen lediglich drei Klett-Verschlüsse.

Zwölf aktuelle Bike-Schuhe für Männer und Frauen zwischen 90 und 130 Euro lud MountainBIKE zum großen Praxistest in Finale Ligure (Italien):

  • Bontrager RL MTB/RL MTB Women‘s (Männer/Frauen)
  • Cube MTB Pro (Männer/Frauen)
  • Lake MX160 (Männer/Frauen)
  • Mavic Rush (Männer)
  • Mavic Scorpio (Frauen)
  • Northwave Scorpius SRS (Männer)
  • Northwave Katana SRS (Frauen)
  • Rose RMS 06 (Männer/Frauen)
  • Scott MTB Pro/MTB Pro Lady (Männer/Frauen)
  • Shimano SH-XC31 (Männer)
  • Shimano SH-WM63 (Frauen)
  • Vaude Exire Advanced RC (Männer/Frauen)

Ebenfalls mit dabei: die folgenden sechs Race-Schuhe von 140 bis 180 Euro

  • Bont Riot MTB (Männer/Frauen)
  • Fizik M5B Uomo (Männer)
  • Gaerne G.Rappa (Männer)
  • Giro Privateer (Männer)
  • Giro Manta (Frauen)
  • Vittoria Falcon (Männer/Frauen)

sowie drei brandneue All-Mountain-/Enduro-Schuhe:

  • Giro Terraduro/Terradura
  • Shimano SH-M163
  • Specialized Rime Elite MTB

Auf den Trails des Mountainbike-Topspots Finale Ligure mussten sich die MTB-Schuhe langen Anstiegen mit Wiegetritt-und Sprinteinlagen sowie Schiebepassagen auf ausgewaschenen Schotterpisten stellen.

Preisklasse bis 130 Euro: Mehr Leistung für weniger Geld

Gute Nachricht für alle Sparfüchse: Der mit 90 Euro sehr günstige Shimano SH-XC31 (Kauftipp) beweist durch seine ausgereifte Passform, dass sich auch mit Klett-Verschlüssen ein hochkomfortabler und extrem leichter Schuh realisieren lässt.

Zudem überzeugt er auch in puncto Kraftübertragung. Mit einem Durchschnittsgewicht von etwa 722 Gramm (Herrenmodelle) sind die Kaufklasse-Klicker sogar im Mittel 34 Gramm leichter als die teureren Modelle der Preisklasse bis 180 Euro.

Und auch beim Tragekomfort haben die günstigen MTB-Schuhe die Nase vorn: Der Mavic Rush bietet den besten Kompromiss aus Komfort, effizientem Kraftfluss und prima Geheigenschaften. Die Damen bescheinigten dem Shimano SH-WM63 top Performance in den relevanten Testkategorien.

Vaudes Exire Advanced wurde von Männlein wie Weiblein für seinen hohen Tragekomfort gelobt. Doch auch bei den „harten Fakten“ Effizienz, Gewicht und Lauf-Performance erhielt er Zustimmung – Kauftipp!

Speed im Angebot: Die MTB-Schuhe von 140 bis 180 Euro

Das zweite Testfeld versammelt sechs Mountainbike-Schuhe der Preisklasse von 140 bis 180 Euro. Diese sind stärker auf Vortrieb ausgelegt als ihre günstigeren Pendants. Charakteristisch für die „Mittelklasse“-Racer ist ihre noch steifere Sohle, eine straffe Passform sowie härtere Obermaterialien, um eine hohe Kraftübertragung auch in der Zugphase zu erzielen.

Durch diese Materialien fällt die Passform der Modelle in dieser Preisklasse aber auch weniger „tolerant“ aus, wie etwa der Fizik M5B Uomo zeigt. Gerade bei dieser MTB-Schuhgattung ist daher eine Anprobe vor dem Kauf unverzichtbar. Zudem besitzen sie vereinzelt Features von High-End-Race-Schuhen.

Bont stattet seinen Riot MTB etwa mit einer ultrasteifen Carbon-Sohle aus, die den Vorfuß seitlich umschließt und nach Erwärmung für einen perfekten Kraftschluss angepasst werden kann. Dieses Feature funktionierte im Test jedoch nicht überzeugend, da die Veränderung der Form zu schwach ausfiel.

Der Fizik M5B Uomo besitzt den beliebten Boa-Drehverschluss. Die Modelle von Giro überzeugten Herren wie Damen mit top Kraftübertragung bei hohem Tragekomfort sowie geringem Gewicht und ernteten den Testsieg.

Enduroschuhe – alles nur Marketing?

Keineswegs! Das Testfeld des Megatests rundete MountainBIKE mit drei teils brandneuen MTB-Enduro-Schuhen ab, die sich an den derzeit voll im Trend liegenden Enduro-Mountainbiker wenden. Mit ihren überaus steifen Sohlen samt griffigem Profil sowie Verstärkungen an Obermaterial und Rändern bieten sie sehr gute Geh-Eigenschaften, protzen darüber hinaus jedoch mit hoher Kraftübertragung.

Damit gehen sie noch einen Schritt weiter in der Verschmelzung von Race-Schuh-Tugenden mit Tourenschuh-Charakteristika. Shimanos SH-M163 punktet mit Allround-Eigenschaften (Testsieg), der Drei-Klett-Schuh Rime von Specialized erhält den Kauftipp.

Mehr Infos zum Theme MTB-Schuhe:

Fotostrecke: MTB-Klickpedale: Cleats am Mountainbike-Schuh richtig befestigen

10 Bilder
Cleats am MTB montieren Foto: Benjamin Hahn
Cleats am MTB montieren Foto: Benjamin Hahn
Cleats am MTB montieren Foto: Benjamin Hahn

Inhaltsverzeichnis


24.07.2015
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 5/2015