Sattelstützen im Test

Testbericht: Rock Shox Reverb Stealth

Foto: Drake Images MountainBIKE Rock Shox Reverb Stealth
MountainBIKE hat die Vario-Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth getestet. Hier gibt's die Ergebnisse.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Die etablierte, weit verbreitete Rock Shox Reverb stellt sich diesem Test in der Stealth-Version. Heißt, die Leitung verläuft durch den Bike-Rahmen. Apropos: Als einziger Hersteller setzt Rock Shox bei der Rock Shox Reverb Stealth auf eine hydraulische, mit Öl gefüllte Leitung, die einen pfiffigen Schnellverschluss besitzt – was die Montage vereinfacht.

Foto: Drake Images MountainBIKE Rock Shox Reverb Stealth Schnellverschluss

Praktisch zur (De-)Montage: Ein Schnellverschluss ermöglicht es, die Leitung von der Rock Shox Reverb Stealth zu trennen, ohne dass Öl austritt.

Der schöne Remote-Druckknopf lässt sich sehr gut an Ober- oder Unterseite des Lenkers fixieren. Die Betätigung ist einfach, die Rock Shox Reverb Stealth fährt betont sanft ab und auf – wie ein Bürostuhl. Auch wenn die Geschwindigkeit am Hebel regulierbar ist: Bei Kälte agiert die Rock Shox Reverb Stealth träge.

Technische Daten des Test: Rock Shox Reverb Stealth

Preis: 491 Euro
Gewicht: 612 Gramm (inkl. Fernbedienung und einer Kabellänge von 1200 mm)
Absenkung: 125 mm
Durchmesser: 30,9/31,6 mm
Getesteter Durchmesser: 31,6 mm
Versatz : 0 mm
Länge: 485 mm
Funktionsweise/Längenbereich: Stufenlose hydraulische Klemmung, im Rahmen verlegte Hydraulik-Leitung/193–338 mm
Testurteil: Sehr gut (77 Punkte)
10.03.2016
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016