Sattelstützen im Test

Testbericht: Bike Yoke Revive

MOUNTAINBIKE Bike Yoke Revive
Foto: Benjamin Hahn
MOUNTAINBIKE hat die Vario-Sattelstütze Bike Yoke Revive getestet. Hier gibt's die Ergebnisse.
Zu den getesteten Produkten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Nach anfänglichem Ruckler schießt die hydraulische Bike Yoke Revive extrem schnell hoch. Das ist gewöhnungsbedürftig, per se funktioniert die leichte 160-mm-Stütze aber zuverlässig mit geschmeidigem Ein-/Ausfahren. Der uns mitgelieferte, optionale Hebel für die Unterlenker-Montage ist ergonomisch super, lässt sich mit Sram-Bremsen kombinieren.

 

MOUNTAINBIKE Bike Yoke Revive Ventil
Foto: Benjamin Hahn Am Klemmkopf sitzt ein Ventil zur Schnellentlüftung. Wie das Entlüften einer Bremse will die Bedienung geübt sein.

Pfiffig: Hat die Hydraulik Luft gezogen (= vertikales Spiel), lässt sie sich in wenigen Minuten selber entlüften, muss nicht zum Service.

Technische Daten des Test: Bike Yoke Revive

Preis: 310 Euro
Gewicht: 614 Gramm (inkl. Remote und 1200 mm Zuglänge)
Absenkung: 125/160 mm
Getestete Absenkung: 160 mm
Durchmesser: 30,9/31,6 mm
Getesteter Durchmesser: 30,9 mm
Versatz : 0 mm
Länge: 431 mm (gemessen bis Oberkante untere Sattelklemme, ohne Zug-Anlenkung)
max. Einbaulänge: 235 mm (ohne Zug-Anlenkung)
Ausfahrgeschwindigkeit: 84,8 cm/s
Funktionsweise/Längenbereich: Stufenlose hydraulische Klemmung, innenverlegter Zug
Testurteil: Sehr gut (77 Punkte)

Bike Yoke Revive im Vergleichstest


Bike Yoke Revive im Vergleich mit anderen Produkten

12.05.2017
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2017