Sattelstützen im Test

Testbericht: 9Point8 Fall Line Dropper Post

Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE 9Point8 Fall Line Dropper Post
MOUNTAINBIKE hat die Vario-Sattelstütze 9Point8 Fall Line Dropper Post getestet. Hier gibt's die Ergebnisse.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

175 mm Absenkung sind im Testfeld der absolute Spitzenwert. Die nicht zu schwere 9Point8 Fall Line Dropper Post punktet aber auch durch den top bedienbaren und im 90°-Winkel verstellbaren Hebel. Der Kolben schießt beim Ausfahren mit einem Kick los, bewegt sich im mittleren Bereich geringfügig langsamer und wird zum Ende hin abgebremst.

Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE 9Point8 Fall Line Dropper Post Klemmkopf

Sattelposition und -neigung können am Klemmkopf der Stütze unabhängig voneinander eingestellt werden.

Beim Einfahren ist diese Dreistufigkeit kaum zu spüren, der Sattel sinkt geschmeidig ab. Der Zusammenbau der Zugleitung ist nicht ganz selbsterklärend. Kaum Horizontalspiel.

Technische Daten des Test: 9Point8 Fall Line Dropper Post

Preis: 600 Euro
Gewicht: 626 Gramm (inkl. Remote und 1200 mm Zuglänge)
Absenkung: 75/100/125/150/175/200 mm
Getestete Absenkung: 175 mm
Durchmesser: 30,9 /31,6 mm
Getesteter Durchmesser: 30,9 mm
Versatz : 0 mm
Länge: 497 mm (gemessen bis Oberkante untere Sattelklemme, ohne Zug-Anlenkung)
max. Einbaulänge: 266 mm (ohne Zug-Anlenkung)
Ausfahrgeschwindigkeit: 88,2 cm/s
Funktionsweise/Längenbereich: Stufenlose hydraulische Klemmung, innenverlegter Zug
Testurteil: Sehr gut (85 Punkte)
12.05.2017
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2017