Kreta-Cross: In zwei Wochen über die Insel - plus GPS-Daten

Alternativ-Touren auf Kreta

Wem der gesamte zweiwöchige Kreta-Cross zu heftig ist, für den hat MountainBIKE verschiedene Alternativ-Touren auf der Mittelmeer-Insel parat.

Fotostrecke: Kreta-Cross: In zwei Wochen über die Insel

10 Bilder
Kreta-Cross - Gebirgszug Foto: Achim Zahn
Kreta-Cross - Hafen Foto: Frank Klose
Kreta-Cross - Einheimische Frauen Foto: Frank Klose

Kreta-Cross - das Insel-Highlight:

Die Kurzvariante in sechs Etappen

309 km, 7950 Hm, 6 Etappen
Kondition: mittel
Fahrtechnik: mittel

Der Kreta-Quickie steigt vor den schwierigsten Abschnitten der kompletten Tour aus und zweigt nach Norden in Richtung Heraklion ab. Dennoch bleiben mit der Überquerung der Dikti- und der Asterousia-Berge, vor allem aber mit der spektakulären Durchquerung der Rouwas-Schlucht immer noch genügend Highlights übrig. Der Anspruch der Unternehmung sinkt dadurch erheblich. So ist diese Variante auch für weniger Sattelfeste gut machbar.

Kreta-Cross in acht Etappen

424 km, 11 800 Hm, 8 Etappen
Kondition: schwer
Fahrtechnik: schwer

Die „Weißen Berge“ der Lefka Ori sind ein trutziges Karst-Bollwerk, das oberhalb von Chora Sfakion den Weg an die Nordküste versperrt. Oben erwartet den müden Kreta-Crosser eine zermürbende Schiebepassage mit schwieriger Orientierung. Wasser gibt es dort nur in Form von Schnee. Nach acht harten Etappen ist das oftmals zu viel des Guten. Wer sich diese Strapaze ersparen will, fährt ab Chora Sfakion mit dem Bus nach Heraklion zurück.

Bike & Hike: Gipfelziele unterwegs

3 Gipfelziele über 2000 Meter
Kondition: schwer
Technischer Anspruch: mittel

Ein Muss für bergerfahrene Mountainbiker sind die Gipfelbesteigungen des Dikti (2148 m, ab Lassithi, Etappe 1), von Kretas höchstem Berg, dem Psiloritis (2456 m, ab Nida, Tag 6), und des Gingilos (2080 m, ab Omalos, Etappe 10) über der Samaria-Schlucht. Diese ist ein Naturwunder und angeblich Europas größter und tiefster Graben. Jede der Gipfelbesteigungen ist keine volle Tagestour, dennoch sollte jeweils ein Tag dafür eingeplant werden.

Noch mehr Top-Spots für Biker:

Inhaltsverzeichnis

08.01.2009
Autor: Achim Zahn
© MountainBIKE
Ausgabe 02/2009