Reifen im Test

Testbericht: Michelin Wild Grip’r 2,35"/Wild Race’r Enduro Rear 2,35"

MountainBIKE Michelin Wild Grip’r 2,35"/Wild Race’r Enduro Rear 2,35"
Foto: Benjamin Hahn
Michelin schickt mit dem Wild Race’r Enduro Rear 2,35" einen schweren Enduro-Hinterreifen und mit dem Wild Grip’r 2,35" einen leichten, aber klebrigen Vorderreifen ins Rennen. Der Hinterreifen Michelin Wild Race’r Enduro Rear 2,35" punktet mit geringem Rollwiderstand und viel Grip im Trockenen, ist im Matsch der Konkurrenz aber unterlegen. Der weiche Vorderreifen Michelin Wild Grip’r 2,35" macht die Kombi aber zu zäh rollend für längere Touren. Sehr guter Pannenschutz.
Zu den getesteten Produkten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Technische Daten des Test: Michelin Wild Grip’r 2,35"/Wild Race’r Enduro Rear 2,35"

Preis vorne: 60 Euro
Preis hinten : 80 Euro
Gewicht vorne: 796 g
Gewicht hinten: 985 g
Reifendimension: 58–584 mm in 27,5“ (gemessene Breite an der Karkasse, Felgenmaulweite: 19 mm)
Zusatzinfos: * Gummimischung: Gum-X-Series; Karkasse: 60 TPI (v.) und 33 TPI (h.); auch in 26" (nur Wild Grip’r) und 29"
Testurteil: Gut (68 Punkte)

* TPI = Thread per Inch; je niedriger der Wert, desto weicher

Bewertung


Michelin Wild Grip’r 2,35"/Wild Race’r Enduro Rear 2,35" im Vergleichstest

MTB-Reifen im Test: 8 All-Mountain-Kombis Foto: Benjamin Hahn

MTB-Reifen im Test: 8 All-Mountain-Kombis

Hoher Grip, große Pannensicherheit, niedriger Rollwiderstand – die Anforderungen an MTB-Reifen sind extrem. Das gilt besonders für All-Mountain-Reifen. 8 Kombis im Test.


Michelin Wild Grip’r 2,35"/Wild Race’r Enduro Rear 2,35" im Vergleich mit anderen Produkten

27.07.2016
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016