Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald 2012: Jochen Käß neuer Gesamtführender

Führungswechsel bei der Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald 2012. Wie gestern konnte Jochen Käß die heutige Etappe für sich entscheiden und übernahm damit die Gesamtführung. Hier gibt es die Infos.

Fotostrecke: Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald 2012: Die besten Bilder

26 Bilder
Foto: Ralf Müller/Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald
Foto: Ralf Müller/Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald
Foto: Ralf Müller/Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald

 

Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald 2012 Etappe 4 Jochen Käß
Foto: Ralf Müller Jochen Käß gewinnt die 4. Etappe der Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald und übernimmt so die Gesamtführung.

Eine verhältnismäßig kurze Etappe hatten die Fahrer der siebten VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald zu bewältigen, die am heutigen Tag über 68,5 Kilometer und 1.920 Höhenmeter von Bad Rippoldsau-Schapbach nach Sasbachwalden führte. Die 510 verbliebenen Starter hatten es wieder mit Temperaturen weit über 30 Grad zu tun.

In einem spannenden Finale setzte sich Jochen Käß vom Multivan-Merida Biking Team in 2:48:25 Stunden durch und gewann nach gestern seine zweite Etappe bei der diesjährigen VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald. Erstmals setzte sich einer der beiden Spitzenfahrer etwas deutlicher ab.

Jochen Käß konnte den bisherigen Leader Markus Kaufmann (Centurion VAUDE) in einem Downhill 15 Kilometer vor dem Ziel entscheidend distanzieren und darf die morgige letzte Etappe als Gesamtführender mit 1:34 Minuten Vorsprung in Angriff nehmen. Hannes Genze (Multivan Merida) fuhr wie gestern als Tagesdritter über den Zielstrich.

Bei den Teams der Herren konnten die beiden Centurion VAUDE Biker Daniel Geismayr und Rupert Palmberger ihr Leadertrikot nicht verteidigen. Den Tagessieg holte sich heute das Haico Racing Team mit Daniel Aspacher und Matthias Pfrommer.

Im Ziel lagen sie mit einer Zeit von 2:51:07 Stunden acht Sekunden vor dem Team Bulls mit Simon Stiebjahn und seinem Partner Marcus Nicolai, das damit das begehrte Mazda-Leadertrikot in der Gesamtwertung übernehmen.

Durch einen körperlich angeschlagenen Rupert Palmberger verlor das Team Centuron VAUDE heute als Viertplatzierte über 10 Minuten und hat keine Chance mehr auf den Gesamtsieg bei der VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald.

Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald 2012: Kein Führungswechsel bei den Damen

Keine Überraschungen gab es hingegen bei den Damen. Wie ein Schweizer Uhrwerk fuhr Milena Landtwing (Centurion VAUDE) souverän zu einem weiteren Etappensieg. Landtwing siegte in 3:18:28 Stunden mit über acht Minuten Vorsprung auf Ann-Katrin Hellstern vom Team Hochschwarzwald/BQ Cycling, die nach Materialdefekt am Vortag endlich ihre Stärke demonstrierte und auf dem zweiten Platz landete, gefolgt von Helen Grobert (LEXWARE RACING TEAM), die vier Minuten hinter Hellstern ins Ziel einfuhr.

Knapp dahinter belegte Bettina Uhlig vom WHEELER-iXS-Team den dritten Rang. In der Gesamtwertung bleibt Landtwing deutlich vor Bettina Uhlig (Wheeler-iXS-Team), die damit ihren zweiten Gesamtrang verteidigte.

Im Wettbewerb der Mixed-Teams gab es heute den zweiten Etappensieg in Folge durch TBR-Biehler mit Sebastian Stark und Laura Hoffmüller. Die Leader Almut Grieb und Andreas Schwarzer vom Team woba/Centurion.com mussten mit gut einer Minute Rückstand abermals mit Platz zwei zufrieden sein.

Allerdings liegen Grieb und Schwarzer in der Gesamtwertung immer noch souverän in Front und fahren morgen ihrem ersten Gesamtsieg bei der VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald entgegen. Auch auf dem dritten Platz alles wie am Vortag: das Team Batibois Rotwild mit Danièle Troesch und Olivier Guth absolvierten die 68,5 Kilometer in 3:30:12 Stunden.

Morgen letzte Etappe der Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald 2012

Vier Siege nach vier Etappen stehen bei Udo Bölts und Andreas Strobel in der Masters-Wertung zu Buche. Das Centurion VAUDE Team war auf der vierten Etappe in 3:00:57 Stunden wiederum eine Klasse für sich.

Auf dem zweiten Platz kamen erneut Holger Sievers und Björn Papstein vom Conway Racing Team in Sasbachwalden ein. In 3:06:31 Stunden platzierten sie sich vor dem Team Rhein Neckar Racing mit Markus Lieb und Knut Höfler, das 3:11:59 Stunden benötigte.

Lange Zeit sah es bei den Grand Masters nach einer Überraschung aus, da das führende Team DIRO Radferien/Centurion angeschlagen unterwegs war. Uli Rottler musste seinen Teampartner Reimund Dietzen, der mit Magenproblemen zu kämpfen hatte, ins Ziel schleppen. Trotz dieser Umstände schafften sie auch heute in 3:57:30 Stunden den Tagessieg. In der Gesamtwertung bleibt das Duo weiterhin unangefochten in Front.

Die morgige fünfte und letzte Etappe der siebten VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald führt über 94,5 Kilometer und 2.440 zu überwindende Höhenmeter von Sasbachwalden über Bad Wildbad nach Pforzheim, wo auf die gut 500 verbliebenen Sportler der Enzauenpark als finaler Zielbereich wartet. Gleichzeitig geht die letzte Etappe mit ihrem anspruchsvollen Streckenprofil als Königsetappe in die Geschichte ein.

Die Finisher werden morgen in fünf Tagen 10.020 Höhenmeter und 394,5 Kilometer, größtenteils auf Schotter- und Waldwegen, zurückgelegt haben. Der Start erfolgt bereits morgens um 09.00 Uhr auf dem Gelände der AldeGott Winzer eG in Sasbachwalden, die Sieger werden ab 12:45 Uhr im Pforzheimer Enzauenpark erwartet. Die große Abschlussehrung der Gesamtsieger in den sechs wertungskategorien ist für 16:30 Uhr angesetzt.

Mehr Infos und Ergebnisse auf der offiziellen Trans-Schwarzwald-Seite: www.trans-schwarzwald.com.

Video: Impressionen von der 4. Etappe der Vaude MountainBIKE Trans Schwarzwald 2012




18.08.2012
Autor: Sauser Sport & Event Management GmbH
© MOUNTAINBIKE