White Style 2011: Sam Pilgrim wiederholt Vorjahressieg

Beim White Style 2011 dominierten die Europäer am Freitagabend in Leogang das Fahrerfeld: Der Brite Sam Pilgrim gewann vor Sam Reynolds (UK) und Yannick Grannieri (FRA).

Fotostrecke: White Style 2011 - die besten Bilder

7 Bilder
Sam Pilgrim beim White Style Contest 2011 in Leogang Foto: Ale di Lullo
Martin Soederstroem beim White Style Contest 2011 in Leogang Foto: Nobert Szasz
Graham Aggasiz beim White Style Contest 2011 in Leogang Foto: Nobert Szasz

Mehr als 2.500 Besucher legten den Weg an Leogangs Schanteihang zurück und fanden sich pünktlich zum Finale entlang des von Grant "Chopper" Fielder designten Monster Energy White Style Kurses ein.

Nachdem der Schnee am Donnerstag noch zu weich war, um den gesamten Kurs zu fahren, erwarteten die Fahrer am Freitag für das Finale ideale Wetterbedingungen. Dieses Jahr hatte es sich Kona Clump Fahrer Chopper erneut nicht nehmen lassen, im Detail noch mal einen drauf zu setzen: Der Step-Up Step-Down mit Riesen-Drop war in diesem Jahr so massiv, dass die Fahrer ihn nur noch das "Monster" nannten.

Selbstverständlich ließen sich die Fahrer auch von den Riesen-Dimensionen nicht abschrecken - und so griffen die aus zwölf Nationen angereisten Rider tief in die Trickkiste.

Eine beeindruckende Trickkombination katapultierte schließlich den Briten Sam Pilgrim erneut nach ganz oben auf das Siegerpodest. Der zweimalige Gewinner konnte es kaum fassen: "Der Kurs hatte es mal wieder so richtig in sich. Auf Schnee zu fahren ist echt nicht leicht, auch weil einem bei der Kälte gerne mal die Finger einfrieren. Aber Chopper hat mal wieder einen Wahnsinnskurs gebaut - und ich bin überglücklich, schon wieder den Sieg mit nach Hause zu nehmen. So langsam werde ich zum White Style Veteran!"

Das Monster flößte den meisten Fahrern mit riesigen Ausmaßen zu Recht gehörigen Respekt ein. Erst als Sam Reynolds einen Backflip vom gefürchteten Riesendrop wagte, war der Bann gebrochen und ein Fahrer nach dem anderen trickste sich vom Monster herunter.

Dem drittplatzierten Yannick Granieri verhalf nicht nur der Tailwhip vom Monster Drop zu seiner Platzierung. Backflips und Tailwhips pflasterten ihm den Weg aufs Podium.

Die Top 12 beim White Style 2011:

1. Platz: Sam Pilgrim (GBR)
2. Platz: Sam Reynolds (GBR)
3. Platz: Yannick Granieri (FRA)
4. Platz: Graham Agassiz (CAN)
5. Platz: Jamie Goldman (USA)
6. Platz: Szymon Godziek (POL)
7. Platz: Simon Kirchmann (GER)
8. Platz: Thomas Genon (BEL)
9. Platz: Martin Söderström (SWE)
10. Platz: Antoine Bizet (FRA)
11. Platz: Andreu Lacondeguy (ESP)
12. Platz: Jan Toth (CZE)




31.01.2011
© MOUNTAINBIKE