Vorschau: Rheinpower 24 Stunden von Duisburg 2014 powered bei MountainBIKE

Am kommenden Wochenende (2./3. August 2014) steigt die nächste Auflage der Rheinpower 24 Stunden von Duisburg powered by MountainBIKE. Rund 2.500 Teilnehmer werden beim größten 24-Stunden Mountainbike-Event Europas im Landschaftspark Nord dabei sein. Erstmals mit dabei: Der dreifache Cape-Epic-Sieger Stefan Sahm.

Fotostrecke: 24h von Duisburg powered by MountainBIKE 2013 - die schönsten Impressionen

24 Bilder
Foto: Erhard Goller/Werner Schulte-Luenzum
Foto: Erhard Goller/Werner Schulte-Luenzum
Foto: Erhard Goller/Werner Schulte-Luenzum

Wie in den Jahren zuvor, war das Kultevent im Ruhrgebiet auch für die Auflage 2014 im vergangenen Herbst binnen Sekunden ausgebucht. Das ist man schon gewohnt, genauso wie die Charity-Aktionen, die während der RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg aufgelegt werden.

Beispielhaft seien zwei davon benannt. Eine davon ist schon traditionell die der Siemens Turbo Biker, die seit 2008 bei 24-Stunden-Rennen in Duisburg dabei sind und seit 2010 Geld sammeln für einen guten Zweck. Die Adressen des Spenden-Aufkommens sind der Bunte Kreis e.V. und der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. Duisburg.

Der Bunte Kreis hat letztes Jahr auch von der Targobank, respektive den drei Teams, die für den Top-Sponsor des Events fahren, die Hälfte des Spendenaufkommens von 12.371 Euro erhalten. Die andere Hälfte ging an den Kinderschutzbund Duisburg.

So werden soziales Engagement und die Leidenschaft für den Mountainbike-Sport verknüpft. Eine andere Facette der sportlichen Betätigung drückt das Team der ZEG (Zweirad Experten Gruppe) aus. Die machen den Start in einem Achter-Team zu einer Team-Building-Maßnahme.

Cape-Epic-Sieger Stefan Sahm in Duisburg am Start

Sie haben mit Stefan Sahm einen Profi mit am Start, der für das Team Bulls der ZEG fährt und einer der bekanntesten Marathon-Profis ist. Das rührt unter anderem von Erfolgen bei der Transalp und den drei Gesamtsiegen beim renommiertesten Etappenrennen der Welt, dem Cape Epic in Südafrika. Zudem war der sympathische Sportsmann auch zweimal Deutscher Vize-Meister im Marathon und in der Olympischen Cross-Country-Disziplin zweimal DM-Dritter war.

„Ich bin sehr gespannt. In der Szene erzählt man sich sehr viel Positives vom 24-Stunden-Rennen in Duisburg“, sagt der Wahl-Schweizer aus Schwaben, der bis Samstag noch beim Transalp-Etappenrennen unterwegs war.

In einem Achter-Team taucht auch Bike-Legende Mike Kluge wieder auf. Der Ex-Weltmeister im Cross und Weltcupsieger auf dem Mountainbike coacht unter dem Titel Mike & Friends dabei wieder seine Teamgenossen.

"Zyprioten" haben umgebaut – Grobe trifft auf den EM-Champion

Favoriten auf den Gesamtsieg sind schwer auszumachen. Das Team Herzlichst Zypern hat umgebaut. Die beiden Zweier-Team-Sieger Sascha Schwindling und Jan Kaliciak, die im Vorjahr fast sensationell Gesamt-Siebte wurde, treten im Achter-Team, unter anderem mit Ex-Bahn-Weltmeister Daniel Schlegel an. Könnte sein, dass diese Truppe um den Gesamtsieg mitfährt.

Bei den Solisten feiert Rudolf Springer seine Duisburg-Premiere. Der 54-jährige Kiefer-Chirurg aus Klagenfurt gehört schon seit ein paar Jahren zu den besten 24-Stunden-Fahrer der Welt und gewann im Juni in Finale Ligure den Titel des Europameisters und wird in Italien ehrfürchtig "Rudolfo motore" genannt.

Zu seinen Hauptkonkurrenten gehört sicher Michael Grobe, der Sieger von 2009 und Zweite 2012, dürfte mit seiner Erfahrung einer der Sieganwärter sein. Mit dem Kölner Torsten Walter ist ein Fahrer am Start, der in jungen Jahren zum Nationalkader zählte.

Das offizielle Programm des Wochenendes beginnt am Freitag mit Live-Musik. Am Samstagvormittag dürfen wieder die Kids von der U7 bis zur U15 den Auftakt des sportlichen Programms bestreiten. Sie jagen auf einer verkürzten Runde um die Kurven.

Die 470 Teams der Rheinpower 24 Stunden von Duisburg powered by MountainBIKE werden am Samstag um 12 Uhr auf den Weg geschickt.

Laufend aktualisierte Ergebnisse online

"Wir sind gut vorbereitet und zuversichtlich, dass wir das Wochenende erfolgreich gestalten können", sagt Stephan Salscheider von der organisierenden Skyder Sportpromotion. Im vergangenen Jahr tummelten sich am Wochenende rund 15.000 Zuschauer auf dem Gelände, um sich vom "Gesamtpaket" der Rheinpower 24 Stunden unterhalten lassen. Ob Live-Musik, das Rennen, die Aussteller im Expo-Areal oder einfach die ganz spezielle Atmosphäre des Kult-Events im Landschaftspark, es gibt genügend Attraktionen, für die es sich lohnt das Veranstaltungs-Gelände aufzusuchen.

Ergebnisse finden Sie nach dem Start laufend aktualisiert und gleich nach Zieleinlauf am Sonntag nach 12 Uhr auf www.sportservicehamburg.de.

Zusätzliche Infos zu den RHEINPOWER 24h von Duisburg powered by MountainBIKE finden Sie auf www.24h-duisburg.de.

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Video: Maik Große-Lochtmann
01.08.2014
Autor: PM SKYDER
© MOUNTAINBIKE