Die Focus Crew macht Ernst: das finale Training

24-Stunden-Rennen Focus
Foto: Focus Crew
Die Tage bis zum großen 24h-Rennen sind gezählt. Zahlreiche Stunden haben die Mitglieder der Focus Crew zur Vorbereitung auf ihren Bikes verbracht und unzählige Kilometer zurückgelegt. Auf Straßen, Waldwegen und manchmal einfach querfeldein. Nun stand die letzte Trainingseinheit auf dem Programm.

Als das Projekt Focus Crew vor etwa fünf Monaten von ein paar Werbern ins Leben gerufen wurde, hatten die meisten Mitglieder nicht viel mehr vorzuweisen als die Leidenschaft für Bikes und Ihren Kunden FOCUS. Das Ziel war klar: Eine erfolgreiche Teilnahme an dem 24h-Rennen von FOCUS. Klar war aber auch, dass der Weg dahin ein hartes Stück Arbeit werden würde.

Neben den zahlreichen selbstorganisierten Trainingseinheiten nahm sich auch Mountainbike-Trainer Dirk Blume in mehreren Ausfahrten der Focus Crew an. Außerdem gab es auch Werkstattbesuche beim Mountainbike-Magazin und bei FOCUS, um neben den körperlichen Fähigkeiten auch das technische Know-How zu erlangen, ohne das man beim Biken aufgeschmissen ist. Einer der Höhepunkte der Vorbereitung war sicherlich das Training mit Radsportlegende Mike „The Bike“ Kluge. Der Gründer von FOCUS war für die Mitglieder der Focus Crew nicht nur Lehrmeister, sondern auch Inspiration.

In der letzten Trainingseinheit vor dem Rennen konnte Dirk Blume seinen Schützlingen nur noch einen letzten Feinschliff verpassen. Denn aus den Amateuren, die sich zu Beginn des Projektes gerade so auf dem Sattel halten konnten, haben die unzähligen Kilometer über Teer, Dreck und Schlamm hochmotivierte Profis gemacht.

Und so sieht man den einst nagelneuen Mountainbikes, die jedes Mitglied vom Teamsponsor Focus zu Beginn des Projekts gestellt bekam, mittlerweile an, dass mit diesen Zweirädern das gemacht wurde, für das sie gebaut wurden: anspruchsvolles Mountainbiken.

Wie geht's weiter?

Wenn Ihr Euch weiter über das Training der Focus Crew informieren wollt, folgt der Crew einfach hier bei Mountainbike oder direkt auf deren Facebook-Profil. Das große Ziel rückt immer näher!




23.08.2016
© MOUNTAINBIKE