Remy Absalon: der Enduro Pro zeigt uns seine Hometrails in den Vogesen

Scott Remy Absalon
Foto: Keno Derleyn
Ab in die Vogosen. Ab in die Heimat von Enduro-Profi Remy Absalon. Der Franzose zeigt uns seine Bike-Heimat, verrät seine Lieblingstrails und stellt fest: nirgends ist es so schön wir zuhause.

Den Namen Remy Absalon hat fast jeder Mountainbiker schon einmal gehört. Er ist mehrfacher Sieger der Megavalanche und weiterer wichtiger Rennen.

Absalon ist Enduro-Profi. Die Leidenschaft fürs Biken schon früh erkennbar. Absalon erinnert sich: "Ich habe es schon immer geliebt, Rad zu fahren. Angefangen hat alles, als ich noch ein Kinde war. Mit meinem Bruder Julien habe ich im Garten zuhause schon angefangen, Sprünge zu bauen. Als Julien anfing Wettkämpfe zu fahren, bin ich ihm gefolgt."

Aus seiner Heimatregion, den Vogesen, zieht es den Franzosen hinaus in die weite Welt. Aber auch immer wieder zurück in die Heimat, auf die heimischen Trails.

Grund genug mal einen genaueren Blick auf die Vogesen als Trail-Spot zu werden. Und wer könnte da ein besserer Guide sein, als Remy Absalon.

Die Region

Die Vogesen liegen im Elsass und der Lorraine-Region im Nordosten Frankreichs. Deren Berge sind zwar nicht vergleichbar mit denen der Alpen, doch dank der schier endlosen Wälder und perfektem Mountainbike-Terrain brauchen sich die Vogesen vor keinem Bike-Gebiet der Welt verstecken. Die Vielfalt des Terrains und die ganz spezielle Beschaffenheit des Untergrunds machen die Vogesen für Biker zu einem perfekten Playground, um Bike-Träume wahr werden zu lassen und um an ihrer Technik zu feilen. Die Region hat viele prominente Radfahrer herausgebracht, aber ein Name sticht aus allen hervor: Remy Absalon.

Die Disziplin Enduro wird gewöhnlich mit französischen Ridern assoziiert und wird auch hauptsächlich von Franzosen beherrscht. Remy Absalon ist seit Jahren eine der prägenden Figuren. Remy hat nicht weniger als zehn Mal die berühmte Megavalanche gewonnen, und viele andere große Endurorennen ebenso. Seinen unverkennbar progressiven Riding-Style führt er auf das sehr spezielle und einzigartige Gebiet zurück, in dem er groß geworden ist und in dem er heute noch täglich trainiert.

 

Scott Remy Absalon
Foto: Keno Derleyn

Remys Lieblingstrails

Obwohl die Auswahl in der Region riesig ist, hat Remy für diesen Video-Part einige seiner Alltime-Favorites auserwählt. Remy und Julien Absalon leben und trainieren in Remiremont. Hier gibt es Trails en masse, sie sind praktisch überall. Remy baut hier Trails übers ganze Jahr hinweg und hält diese auch in Schuss – worauf er auch sehr stolz ist: „Für den Trail in diesem Part habe ich den ganzen Winter geschaufelt.“

Harte Arbeit, aber: „Kein Schweiss, keine Party.“

  • “Descente de Nol” ist ein alter Hiking-Trail, gespickt mit uralten Felsformationen – und Remy’s ultimativer Enduro-Traum, sehr technisch und extrem herausfordernd zu fahren.
  • La Bresse ist in den berühmten Hochvogesen angesiedelt: Höher gelegen, sehr variantenreiches Terrain, lehmiger Untergrund, und viel Wald: „SP de la Vierge“ ist verspielt und sehr, sehr schnell.

 

Fliiiiiieg! Remy Absalon hebt auf dem Bike ab, hat aber ansonsten festen Boden unter den Füßen. Und ist seiner Heimat eng verbunden, obwohl oder gerade weil er viel in der Welt unterwegs ist.

Brüderliche Competition

Rémy und sein grösserer Bruder Julien verbrachten ihre komplette Kindheit im Wald. Ihr Alltag: BMX-Runs, Anlieger fahren und ständiges gegenseitiges Pushen prägten diese Zeit, die sie zu Champions formten. Der Übergang von BMX zu Cross-Country (Julien) und Enduro (Remy) waren fliessend. Das Resultat ist Geschichte – ihre Laufbahnen mit unzähligen Siegen, Medaillen und Rekorden geziert. Remy hatte sich zwar im XC und Downhill probiert, landete aber letztlich bei seiner wahren Passion, dem Enduro.

 

Scott Remy Absalon SCOTT Genius LT 700 Tuned
Foto: Keno Derleyn Remy Absalons Enduro-Bike: das Scott Genius LT 700 Tuned.

Remys Bike

Weil die Vogesen enorm vielfältig sind, verwundert es kaum, dass Remy beim Enduro geblieben ist – und ein Bike fährt, dass ebenso vielfältig und für alles zu brauchen ist, das Scott Genius LT 700 Tuned.

 

Scott Remy Absalon
Foto: Keno Derleyn Heimat, Freunde, beste Trails - einfach unbezahlbar.

Nirgendwo ist es so schön wie daheim

Seit über zehn Jahre lebt Remy den Traum vieler Mountainbiker. Er bereist die abenteuerlichsten Länder der Erde, fährt Rennen an den entlegensten Orten - und das alles im Rahmen seiner „Arbeit“. Eines aber ist für Remy sicher: „Die Welt da draussen bietet die unglaublichsten Trails – die Vogesen sind für mich aber unschlagbar. Das Gefühl, heimzukommen, mein Bike aus der Garage zu nehmen und mit Freunden unsere Local-Trails zu shredden, ist unbezahlbar.“ Mit Freunden shredden: das bedeutet in Remys Fall mit Weltmeistern, Olympaisiegern, Enduro-Champions biken zu gehen. Nicht schlecht für eine local Crew.

19.04.2016
© MOUNTAINBIKE