Projekt Cape Epic 2017: Trainingslager auf Mallorca


Zur Fotostrecke (42 Bilder)

Cape Epic Vorbereitung im Trainingslager auf Mallorca
Foto: Christian Lampe

 

Cape Epic 2017
Foto: Cape Epic/SPORTZPICS

 

Cape Epic 2017
Foto: Cape Epic/SPORTZPICS

 

Cape Epic 2017
Foto: Cape Epic/SPORTZPICS

 

Cape Epic 2017
Foto: Cape Epic/SPORTZPICS
Rennrad fahren auf Mallorca um Grundlage fürs Mountainbike-Etappenrennen zu bolzen. Um fit für die Cape Epic zu werden, musste unser Chefredakteur Jens Vögele auf der Insel lange Einheiten fahren und vor allem langsame.

Mallorca! Mein erstes Minitrainingslager. Am Ballermann hat noch fast alles zu, aber die ersten Mandelbäume blühen schon. Und es hat fast 20 Grad. Das sind ca. 30 Grad mehr als noch eine Woche zuvor zuhause.

 

Cape Epic 2017 mit Jens Vögele und Mike Kluge
Foto: Chris Blecher MOUNTAINBIKE-Chefredakteur Jens Vögele und der dreifache Querfeldein-Weltmeister Mike Kluge werden als Team beim Cape-Epic-Etappenrennen in Südafrika an den Start gehen.

„Fahr ruhig. Und fahr viel“, lautet Tims Order. 5 Tage, 22 Stunden, Maximalpuls 142, relativ viele Café con lecche, aber nur ein Bier – so lautet meine Malle-Bilanz. Der Körperfettanteil nimmt sichtbar ab. Und Radfahren macht von Tag zu Tag mehr Spaß. Damit hat’s jetzt aber wohl ein Ende: „Genieß die letzten Grundlagentage“, sagt Tim: „Wenn Du wieder zuhause bist, wird’s dann richtig hart.“

25.01.2017
Autor: Jens Vögele
© MOUNTAINBIKE